ELITE HONOR Test – Günstiger Gaming Stuhl mit LED Beleuchtung​

ELITE HONOR Test - Günstiger Gaming Stuhl mit LED Beleuchtung

Die Firma miweba ist im vergangenen Jahr auf mich zugekommen um zu fragen, ob ich nicht mal den ELITE HONOR Stuhl testen möchte – und hier sind wir nun, zum Testbericht dieses recht günstigen Gaming Stuhls mit LED-Beleuchtung.

Elite Honor im Test: Gurtlöcher & Logo fotografiert

Ich war selber sehr gespannt, wie sich ein Gaming Stuhl für um die 200€ schlagen wird, der auch noch eine LED-Beleuchtung mitbringt. Mir persönlich wäre die gar nicht so wichtig, aber der Markt scheint da zu sein! Auf dem Papier ist der ELITE HONOR gut ausgestattet. Schauen wir uns nun an, wie das in der Praxis ausschaut!

HerstellerELITE
ModellHONOR
MaterialienStahlrahmen, Metall Fußkreuz, PVC-Polsterung, PU-Leder, 60mm Kunststoff-Rollen, PU-Armlehnen
Eigenschaften4D-Armlehnen, erweiterte Wippmechanik mit Feststellung, bis ca 160° neigbare Rückenlehne, max. Belastbarkeit von 150kg

Elite Honor Gaming Stuhl von allen Seiten fotografiert

Inhaltsverzeichnis

Funktionen: Das kann der ELITE HONOR

Für einen Gaming Stuhl in dem Preisbereich, also bis 200€, ist der ELITE HONOR soweit wirklich gut ausgestattet. Das bedeutet:

  • Erweiterte Wippmechanik: Die Wippmechanik ist in jeder Position feststellbar.
  • Rückenlehne neigbar: Die Rückenlehne ist in einem Winkel von ca. 160° zur Sitzfläche nach hinten neigbar.
  • 4D-Armlehnen mit Weichkunststoff: Die Armlehnen können in 4 Richtungen verstellt werden, die Armauflage besteht aus einem Weichkunststoff.
  • LED-Beleuchtung: Die Rückenlehne des ELITE HONOR ist mit einem LED-Schlauch umgeben.
  • PU-Bezug & PVC-Schaum: Der Stuhl ist mit einem PU-Bezug bezogen und als Polster kommt PVC zum Einsatz.

Gemütlichkeit? Einschätzungen zum Komfort

Im ELITE HONOR Test fiel mir zuerst die angenehm weiche Polsterung auf. Die Sitzfläche ist nicht zu hart, zu weich gleichzeitig auch nicht. Was mir direkt zu Beginn wieder auffiel, sind die ausgeprägten Seitenwangen an Sitzfläche & Rückenlehne. Für mich waren die noch voll ok, gleich aber noch mehr dazu.

Weiches Polster bietet Komfort

Auch sonst bietet der ELITE HONOR eigentlich alle Funktionen, die man bräuchte um sich den Stuhl passend einzustellen. Das einzige, was mir in meinem Test auffiel: Die Belüftung ist nicht optimal. Es passierte recht früh, dass ich eine dezente Feuchte an meinen Oberschenkel zu spüren bekam, schon bei Temperaturen von 23,5-24°C im Büro (dank meiner Freundin der Frostbeule).

Normalerweise bekomme ich bei den Temperaturen im Büro noch keine schwitzigen Beine. Ich bin mir auch nicht sicher, woran es liegt: Ob am PVC-Schaum, oder dem Kunstlederbezug. Dazu aber später noch mehr. Die Atmungsaktivität ist jedenfalls schon ausbaufähig. Inwiefern einem das zum Problem werden kann, hängt aber von der durchschnittlichen Temperatur am Benutzungsort ab. Bei unter 24°C geht das völlig in Ordnung.

Im Schneidersitz auf dem ELITE HONOR

Der ELITE HONOR hat zwar stabile Seitenwangen, aber dennoch eine recht breite Sitzfläche. Bei meinem Körperbau ist es damit kein Problem, auch im Schneidersitz auf dem Stuhl zu sitzen.

2 Testpersonen auf Elite Honor im Schneidersitz

Längere Beine darf ich dafür auch nicht haben, aber ich bin ja auch ziemlich groß mit 189cm. Meine Freundin mit ihren 166/167cm hat natürlich erst Recht keine Probleme.

Ausgeprägte Seitenwangen im Sitzbereich

Der ELITE HONOR von miweba ist ein typischer Gaming Stuhl in Racing-Optik, den Sportsitzen in Autos nachempfunden und damit hat er auch die typischen Seitenwangen im Sitzflächenbereich. Für mich bei 189cm & 82kg bei eher sportlichem Körperbau aber ohne breite Beine geht das völlig klar.

Seitenwangen sehr ausgeprägt an Sitzfläche

Die Sitzfläche ist an sich schon angenehm breit gestaltet, aber dennoch wird das hier für eher breitere Menschen eventuell problematisch. Zum Thema Körpergrößen kommen wir aber gleich noch.

Rückenlehne: Winkelmesser attestieren auch hier Kurven

Ich verstehe ja, wenn Seitenwangen zum Designkonzept passen. Aber doch finde ich es immer wieder mutig, wenn sie verwendet werden: Denn einen Nutzen haben sie nie, Potenzial zu stören hingegen schon.

Winkelmesser zum Messen der Seitenwangen: 145°

Mit dem Winkelmesser komme ich auf einen Winkel von ca. 145-146° zwischen Rückenlehne und Seitenwange. 180° wären komplett flach, Höchstwerte finden wir bei nobelchairs HERO oder Secretlab TITAN Evo, sowie auch dem DXRacer Master: Alle 3 gehören zu den Modellen mit den am wenigsten ausgeprägten Beschränkungen (ca. 165°), kosten dafür aber auch einiges mehr als das Modell hier.

Schulter liegt auf Seitenwange auf

145° sind damit sehr ausgeprägte Seitenwangen. Für meine Kreuzbreite ist das nicht wirklich problematisch, meine Schultern werden zwar ganz leicht nach vorn gerundet, mich stört das aber nicht. Liegt also sicher dran, wie sehr man dieses Gefühl mag oder nicht. Flachere Wangen würden den HONOR im Test aber definitiv besser machen.

Körpergröße- und Gewicht: Meine Erfahrungen

Im ELITE HONOR Test wurde sehr schnell klar, dass es sich um ein Modell für mittelgroße bis große Menschen handelt. So liegt die unterste Sitzhöhe bei ca. 50cm und die Sitzfläche ist mit ca. 48cm sehr tief. Modelle wie der noblechairs HERO oder EPIC beispielsweise haben ähnlich tiefe Sitzflächen, kleinere Modelle von DXRacer oder AKRacing haben gern mal 3-5cm weniger.

Sitzteife bei 167cm großer Testperson Füße kommen bei 167cm nicht auf den Boden

Meine Freundin kommt mit ihren ca. 167cm jedenfalls mit den Füßen nicht auf den Boden und auch die Sitztiefe dürfte für sie kürzer sein. Daher sollte man mindestens 170-172cm groß sein.

Bei mir hingegen sieht alles passend aus. Man darf sogar noch größer sein als ich mit meinen 189cm, auf maximaler Sitzhöhe komme sogar ich mit den Füßen nicht ganz auf den Boden. Der einzig limitierende Faktor wird hier dann die Rückenlehnenhöhe werden. Locker 5cm größer als ich darf man aber sein.

Der ELITE HONOR eignet sich für deine Körpergröße, wenn du geschätzt zwischen 172-195cm groß bist und schlank bis etwas stemmiger gebaut bist. Zu breit solltest du nicht gebaut sein, sonst könnten die Seitenwangen stören. Auch ein zu breites Kreuz kann problematisch werden: Daher sind 172-195cm bei schlank-normal/etwas stemmiger meine Empfehlung.

Hinweis: Wir Menschen haben alle sehr unterschiedliche Beinlängen-/Oberkörperlängenverhältnisse. Je nach Körperbau können es also auch ein paar Zentimeter mehr oder weniger sein.

LED-Beleuchtung am Elite Honor

Eine der Besonderheiten am Elite Honor ist seine LED-Beleuchtung, die Sitzfläche und Rückenlehne komplett umrandet. In meinem Test funktionierte die Beleuchtung auch sehr zuverlässig. Wir können zwischen 7 verschiedenen Farben und einigen Modi auswählen.

LED-Beleuchtung am Elite Honor

Wer sein Gaming Setup also mit noch mehr LED-Beleuchtung pimpen möchte, findet hier die Möglichkeit dazu. Bedient wird das Ganze durch eine kleine Fernbedienung:

Fernbedienung für die LED-Beleuchtung

Die Stromversorgung kommt durch eine Powerbank zustande, die nicht im Lieferumfang enthalten ist. Ihr könnt diese in einem Fach hinten an der Rückenlehne unauffällig verstauen. Ich finde es auch gut, dass man sich um die Powerbank selbst kümmern kann, so kann man dessen Kapazität und damit auch Laufzeit bis zum Aufladen selber beeinflussen.

Powerbank-Fach für die LED-Beleuchtung

ELITE HONOR Test: Funktionen unter der Lupe

Schauen wir uns nun die einzelnen Funktionen des ELITE HONOR an, die für einen Preis von um die 200€ auch ziemlich gut sind, denn eine erweiterte Wippmechanik beispielsweise gibt es selten bei dem Preis. Die Funktionalität ist also top, dafür müssen wir bei der Verarbeitung Abstriche machen. Doch dazu später mehr.

Erweiterte Wippmechanik am ELITE HONOR

Wie ihr auf meiner Startseite gaming-stuhl.de lesen könnt, gibt es verschiedene Mechaniken: Bei Stühlen dieser Preisklasse sind einfache Wippmechaniken üblich, hier wurde aber zur erweiterten Version gegriffen.

Wippmechanik im Praxis-Test

Konkret bedeutet das, dass ihr im Gegensatz zur Standard-Variante beim Wippen in jeder Position feststellen könnt. Das macht euch beim Einnehmen eurer favorisierten Sitzposition flexibler.

Rückenlehne um ca. 160° neigbar

Die Firma miweba macht zum Neigungswinkel der Rückenlehne des ELITE HONOR keine Angaben, deshalb habe ich das mit meinem Winkelmesser selbst ausgemessen. Das ist zwar nicht ganz leicht, aber ca. 160° zur Sitzfläche dürften es hier sein.

Rückenlehne um bis zu 160° zur Sitzfläche geneigt

Für mich ist das mehr als notwendig, weil man auf Gamer Stühlen eh nicht schlafen kann, aber das ist natürlich kein Nachteil: Mehr Funktion ist oft besser als weniger.

4D-Armlehnen mit Softpad am HONOR

Auch die Armlehnen sind großzügig ausgestattet: Sie sind hier in 4 Richtungen verstellbar, also 4D-Armlehnen. Auch hier bekommen wir oft nur 3D-Armlehnen für den Preis. Zuzsätzlich hat der ELITE HONOR keine Hartplastik-Armlehnen wie der DXRacer 1, sondern solche mit einer Weichkunststoff-Auflage.

4D-Armlehne von der Seite fotografiert

Was mir auffällt: Durch die allgemein hohe Sitzhöhe sind auch die Armlehnen auf der niedrigsten Einstellung relativ hoch. Mit meinem höhenverstellbaren Schreibtisch ist das kein Ding, für dich könnte das aber gut zu wissen sein: Auf niedrigster Einstellung hat die Oberfläche der Armlehne eine Höhe von 75cm bzw 76cm.

Weichkunststoff auf der Armauflage

Auch das fiel mir auf: Die rechte Armlehne liegt ca. 0,8cm höher, als die linke. Ein paar Milimeter wären ja kein Ding, aber fast ein Zentimeter müsste nicht sein. Mir fiel das in den 4 Wochen Nutzung nicht weiter auf.

Lenden- und Nackenkissen: Optimierungspotenzial

Selbstverständlich gibt es auch Lenden- und Nackenkissen zum ELITE HONOR mit dazu, die ich persönlich eher ungern nutze bei diesem Modell. Wer meine Testberichte kennt, der weiß dass ich besonders bei Nackenkissen solche mit Stoffbezug bevorzuge. Diese passen sich viel besser an als die mit Kunstleder bezogenen und fühlen sich im Nacken auf nackter Haut auch angenehmer an.

Foto des Kunstleder-Nackenkissen

Das ist aber Geschmackssache! Weniger Geschmackssache ist hingegen das Lendenkissen:

Das ist einfach zu dick für die meisten Lordosen. Diese Kissen sollen ja nur unser „Hohlkreuz“ ausfüllen und dadurch die umliegenden Strukturen entlasten. Nur zu dick darf es nicht sein, sonst zwingt es uns, den Bauch extrem rauszustrecken und erzeugt damit eine stärkere Lordose, als wir überhaupt haben.

Zu dickes Lordosenkissen am Honor

Bei der hier vorhandenen Dicke muss man schon richtiger Hohlkreuz-Patient sein, damit das stimmt. Für die meisten ist das nichts. Mit meinem eher leichten Hohlkreuz hatte ich aber auch ohne Kissen keinen Hohlraum in der Lordose, je nach Körperbau ist das also verschmerzbar und ohnehin ein Problem, das fast jeder Stuhlhersteller hat.

60mm Rollen & Metallfußkreuz

Hier gibt es nicht viel zu berichten: Die 60mm großen Kunststoffrollen verrichten ihren Dienst absolut zufriedenstellend und es ist positiv hervorzuheben, dass ein Metallkreuz zum Einsatz kommt, wo andere Hersteller bei dem Verkaufspreis eher auf Kunststoff setzen. Ebenso ist aber hinzuzufügen, dass auch das Fußkreuz Verarbeitungsmängel hat, auch wenn diese in Benutzung nicht auffallen werden.

60mm Kunststoffrollen

Kunstlederbezug: Atmungsaktivität nicht optimal

Der Importeur miweba gibt keine Angaben dazu, aus welchem Material das Kunstleder ist. Ich vermute vom rein haptischen, dass es sich um ein PU handelt. Der Bezug fühlt sich auch nicht schlecht an, allerdings bekomme ich hier kleine Probleme mit dem Schwitzen.

Ich weiß dabei nicht, ob es überhaupt an dem Kunstleder liegt, oder ob es die PVC-Polsterung ist. PVC nimmt ja keinerlei Feuchtigkeit auf, die meisten anderen Hersteller nutzen eher PUR-Schäume, die Feuchtigkeit auch aufnehmen und abtransportieren können.

Nahaufnahme des PU-Bezugs des ELite Honor

Also: Ich weiß nicht genau woran es liegt, aber bei um die 24° im Büro (trotz Winter, meine Freundin… :D ) habe ich manchmal leicht feuchte Oberschenkel bekommen. Das habe ich bei anderen, höherpreisigen Stühlen, abgesehen vom Razer Iskur, bisher so nicht gehabt.

Wer also in Dachgeschosswohnungen sitzt oder allgemein zu stärkerem Schwitzen neigt, ist meinem Test nach beim ELITE HONOR nicht optimal aufgehoben.

Qualität & Verarbeitung: Hier steckt der Preis

Der ELITE HONOR bietet für seinen vergleichweise günstigen Preis sehr viele Funktionen, was man ihm zugutehalten muss. Leider schlägt sich der günstige Preis dafür aber auch in der Verarbeitungsqualität nieder.

Unsaubere Naht an der Sitzfläche

Gewissermaßen ist das für den Preis aber auch ok, man kann schlecht erwarten für 200€ High End zu bekommen, weshalb ich auch mit kleinen Falten im Leder oder ein paar schiefen oder fehlerhaften Nähten absolut leben kann. Darüber hinaus gibt es aber auch 1-2 Sachen, die mir Sorgen machen.

Eigentlich schenke ich dem Aufbau in meinen Testberichten keine Beachtung, allerdings habe ich noch nie einen so mittelmäßig verpackten Gaming Stuhl ausgepackt:

Verpackung des ELite Honor

Alles wirkt recht lieblos in den Karton gelegt, ist schlecht verpackt und nicht gut vor Beschädigungen gesichert. Mein HONOR kam intakt an, mich wundert aber auch nicht, dass ein Kunde bei Amazon von einigen bei Lieferung beschädigten Teilen schrieb.

Sitzfläche: Nach 6 Wochen starke Gebrauchsspuren

Ich saß gut 6 Wochen auf dem ELITE HONOR. Die Sitzfläche hat unter meiner Benutzung aber schon gelitten, bzw. zumindest der Sitzbezug.

Mängel beim Kunstlederbezug: Er sieht durchgesessen aus

Der Stuhl sieht schon durchgesessen ist, wobei sich die Polsterung noch eben anfühlt, es ist eher der Bezug, der hier viel zu locker sitzt und sich wellt. Dadurch sieht es durchgesessen aus. Wenn ich mir aber die vielen Bilder in den Amazon-Rezensionen anschaue, scheint das hier kein typisches Problem zu sein.

Nähfalte in der Mitte der Sitzfläche

Auch diese Naht hier ist nicht optimal gearbeitet, hier entsteht eine kleine Kunstlederfalte.

Fazit: Kaufempfehlung für ELITE HONOR?

Dieser Punkt fällt mir häufig schwer bei günstigeren Stühlen, besonders weil ich mit den hochpreisigeren ziemlich verwöhnt bin. Rein von den Funktionen ist das Preis-Leistungsverhältnis hier wirklich sehr gut: Erweiterte Wippmechanik, 4D-Armlehnen und sogar noch eine LED-Beleuchtung für ca. 200€! Die Firma miweba hat übrigens noch weitere günstige Stühle im Angebot, die ihr euch hier anschauen könnt.

Gleichzeitig gibt es aber auch Schwächen: Die Verarbeitung ist häufig nicht so toll und auch bei den Seitenwangen könnte man etwas zurückrudern. Ebenso sind die Lendenkissen einfach zu dick, wobei das ein sehr gängiges Problem unter fast allen Herstellern ist. Auch bei der Atmungsaktivität ist Luft nach oben, im Sommer könnte es schon etwas feuchter auf dem Honor werden.

Wer aber wirklich nicht mehr als 200€ investieren kann oder will, der ist hier ganz gut aufgehoben bei einem Stuhl, der funktional gut ausgestattet ist, dafür aber nicht so hochwertig verarbeitet ist. Für den ein oder anderen ist das sicher ein fairer Kompromiss.

Fazit: Marco neben Elite Honor. Kaufen?

Stühle wie der S300 besser? Ich bin mir unsicher.

Ich vergleiche daher häufig Stühle miteinander, die ähnlich viel kosten. Den Nitro Concepts S300 gibt es beispielsweise für ca. 240-250€ zu kaufen. Die Verarbeitung ist hier beispielsweise viel besser und auf einem hohen Niveau.

Dafür ist der Funktionsumfang einiges kleiner: Nur eine einfache Wippmechanik, „nur“ 3D-Armlehnen und ein Kunststofffußkreuz. Das Fußkreuz macht von der Stabilität her keinen Unterschied.

Ich weiß selber nicht, wofür ich mich entscheiden würde: Bessere Verarbeitung oder mehr Funktionen? Die Entscheidung muss vielleicht jeder für sich treffen.

Vorteile:

  • Gute Mechanik & 4D Armlehnen
  • LED-Beleuchtung
  • Sitzt sich bequem
  • Sehr günstig

Nachteile:

  • Mittelmäßige Verarbeitung
  • Ausgeprägte Seitenwangen
  • Zu dickes Lendenkissen
  • Nicht so atmungsaktiv

Marco Nykamp
Marco Nykamp

Hi, ich bin Marco Nykamp aka Tjorven und Autor aller Testberichte auf gaming-stuhl.de! Mit den Jahren habe ich einen riesigen Erfahrungsschatz über Gaming Stühle gewonnen, den ich hier durch Tests, Fotos, Videos & wertvolle Informationen an dich weitergebe - damit du sofort das für dich passende Produkt findest.

Schreibe einen Kommentar

*