Home » noblechairs Serien » Noblechairs Black Edition im Test – Ein beeindruckendes Upgrade für die noble-Familie

Noblechairs Black Edition im Test – Ein beeindruckendes Upgrade für die noble-Familie

Neues aus dem Hause noblechairs: Die Black Edition! Selbstverständlich bin ich mit dem neuen Modell direkt am Start. Ich habe hier heute den EPIC in der Black-Edition, jedoch sind auch HERO & ICON in der neuen Edition verfügbar.

Das absolute Highlight ist der komplett neuartige Bezug, der zwar ein Kunstleder ist, aber atmet, eine super wertige Optik mitbringt und damit eine Alternative für echte Leder bietet.

Noblechairs Black Edition Test

Das ist aber nicht die einzige Neuerung – ein paar weitere Kleinigkeiten schmücken die neue Black-Edition und lassen das noblechairs-Erlebnis noch eine Spur nobler werden. All diese Neuerungen möchte ich euch nun vorstellen!

noblechairs Black Edition Test – das ist NEU:

Bevor ich euch die einzelnen Neuerungen mit Bildern und meinem Kommentar zeige, erstmal in Kurzform die Neuerungen, die die Black Edition von den normalen Editionen des EPIC, HERO und ICON unterscheiden:

  • Neuer atmungsaktiver Bezug: Der neue Bezug besteht aus einem Mix aus Vinyl und Polyurethan und ist atmungsaktiv, abriebfest und kommt sowohl haptisch als auch durch seine Eigenschaften echtem Leder sehr nahe & ist lösungsmittelfrei.
  • Metall-Armlehnen für alle Modelle: Auch ICON & EPIC haben nun die Metall-Armlehnen, die der HERO hat. Im Innenleben wurde der Kunststoffanteil durch Metall ausgetauscht, auch die Knöpfe bestehen aus Metall.
  • Metall-Hebel für Rückenlehne: Der Hebel für das Verstellen der Rückenlehne besteht nun aus Metall, was die Haptik positiv beeinflusst.
  • Pulverbeschichtetes Alu-Fußkreuz: Die Fußkreuze sind nun bei allen Modellen aus pulverbeschichtetem Aluminium.
  • Beim EPIC bestehen die Gurt-Durchführungen aus Kunststoff im Metallic-Look.

 

Angebote sichern: Zur neuen Black Edition geht’s hier:

Es hat sich also einiges getan. Die große Veränderung ist natürlich der revolutionäre und in Deutschland produzierte Bezug der noblechairs Black Edition. Dieser fühlt sich nicht nur edel aus, er kommt auch noch mit einem verdammt edel wirkenden Matt-Finish zu dir nach Hause.

In Kombination mit den kleinen Optik- und Material-Upgrades ist die Black Edition für EPIC, ICON & HERO ein gelungenes Upgrade.

Noblechairs EPIC PU, Echtleder & Black fotografiert

Die Neuerungen der Black Edition im Detail

Jetzt zeige ich euch, wie das Ganze im Vergleich aussieht! Zum Vergleich habe ich hier den EPIC in Echtleder, die PU-Variante und die neue EPIC-Black-Edition.

Der atmungsaktive Bezug

Der Bezug ist atmungsaktiv, wasserdampfdurchlässig, abriebfest, sowie langlebig und robust. Dabei fühlt es sich angenehm weich an. Das klingt letztendlich nach einem traumhaften Kunstleder, oder? Ist es auch.

Es hält mit den Eigenschaften eines echten Leders in jeder Disziplin mit und ist dabei komplett frei von tierischen Bestandteilen, also völlig vegan.

Hybridbezug in der Nahaufnahme

Wesentlich günstiger als Echtleder

Dieses Kunstleder aus der Entwicklung eines deutschen Unternehmens vereint die Eigenschaften von echtem Leder, ist aber gleichzeitig deutlich günstiger. Während ein Echtleder-Stuhl schnell mal 200€ extra kostet, beläuft sich der Mehraufwand auf einen Bruchteil dessen.

Deine Möglichkeit, einen absolut atmungsaktiven noblechairs zu bekommen, ohne dafür mehr als 500€ zahlen zu müssen.

noblechairs Black Edition von oben

Pflegeleicht & extrem haltbar

Es kommt immer besser: Echtleder muss gepflegt werden, sonst wird es spröde und rissig. Das Kunstleder der noblechairs Black Edition ist super pflegeleicht und muss nicht regelmäßig mit Pflegemitteln behandelt werden.

 

Angebote sichern: Zur neuen Black Edition geht’s hier:

Upgrades an Hebel, Armlehnen & Fußkreuz

Weniger Kunststoff, mehr Metall: Das bedeutet nicht nur ein Upgrade für die Materialqualität und damit Haltbarkeit, sondern auch für die Sinne: Metallkomponenten sehen hochwertiger aus und fühlen sich auch hochwertiger an.

Neuer Metall-Griff

Hier sehen wir den Metall-Hebel für die Verstellung der Rückenlehne.

Hebel für Rückenlehne vorher nachher

Hier ein Vergleichsbild: Das Standardmodell vs. Black Edition

Neue Metall-Armlehne

Hier zeige ich euch die neuen Armlehnen mit dem größeren Metall-Anteil.

Schon wenn man die Armlehne in der Höhe verstellt, kann man die Metallkonstruktion im Inneren hören. Ein hervorragendes Upgrade, das die Haltbarkeit der Armlehnen vermutlich erheblich verlängern wird.

Armlehnen Auflage vorher & nachher

Ganz abgesehen davon hat sich auch die Armauflage verändert – alle Black Editions haben nun dieselbe Premium-Armlehne wie der HERO.

Fußkreuz Stahl vs Aluminium pulverbeschichtet

Hier noch das Fußkreuz: Bisher ein unscheinbares aber gutes Stahl-Fußkreuz, jetzt aus Aluminium mit Pulverbeschichtung.

Gurtführungen: Vergleich zum Vorgänger

Zum Schluss noch zu den neuen Gurtdurchführungen und der Optik im Gesamten. Wer die noblechairs sowieso schon edel fand, der wird hier in der noblechairs Black Edition im Test nochmal ein Upgrade finden:

Gurtlöcher vorher und black

Fazit: Grünes Licht für Dachgeschoss-Bewohner & Liebhaber hochwertiger Verarbeitungskunst

Wer viel schwitzt, in Dachgeschosswohnungen wohnt oder nach einer außergewöhnlich guten Kunstleder-Erfahrung sucht, der wird nun fündig.

Das sowieso hochwertige PU-Leder der noblechairs-Reihen wird hier durch ein Kunstleder ersetzt, das die Eigenschaften von echtem Leder aufnimmt und sogar verbessert: Atmungsaktiv, abriebfest, beständig und dazu absolut pflegeleicht.

Noblechairs Black Edition kaufen

Durch das matte Finish des atmungsaktiven Bezugsmaterials in Verbindung mit den weiteren Upgrades in Hinblick auf die Armlehnen, das Fußkreuz und die Gurtdurchführungen hat noblechairs mit der Black Edition eine neue Definition für „nobel“ geschaffen, die ihren Namen verdient:

Der neue EPIC kommt, genau wie seine Kollegen HERO & ICON, nun mit noch hochwertigerer Ausstattung zu dir nach Haus.

Ein neues Gesamtpaket bestehend aus Optik, Haptik und dem wahnsinnig angenehmen Bezugsmaterial lässt mir keine andere Wahl, als euch die noblechairs Black Edition ans Herz zu legen.

Mach Schluss mit deiner Suche nach Stoffbezügen und hol dir einen edlen Stuhl in Lederoptik, der dich beim Zocken trotzdem nicht feucht werden lässt und atmet.

 

Angebote sichern: Zur neuen Black Edition geht’s hier:

Über Tjorven

Hi, ich heisse Tjorven Lundgren und bin der Autor dieses Ratgebers! Ich war selbst lange als CS 1.6 & Source Spieler unterwegs und arbeite heute in der Medienbranche. In den Jahren habe ich ein Bewusstsein für gute Gaming Stühle entwickelt und in eSport-Kreisen hat heute jeder einen. Warum ein guter Gaming Stuhl so wichtig ist und warum auch Ihr einen braucht erfahrt ihr auf dieser Seite!

Leave a Reply

Deine Mail-Adresse wird nicht publiziert. Required fields are marked *

*

*