Home » Blog & Info » Arozzi Vernazza Test: Qualität aus dem Hause Arozzi?

Arozzi Vernazza Test: Qualität aus dem Hause Arozzi?

Ich freue mich, euch heute den Arozzi Vernazza Test präsentieren zu dürfen. Von Arozzi hört man in letzter Zeit in Deutschland eher weniger, umso überraschender kam für mich der neue Vernazza Soft Fabric, also ein mit weichem Stoff bezogener Stuhl und zugleich mein erster Test eines Arozzi Stuhls.

Arozzi Vernazza Kopfteil mit Logo fotografiert

Die Marke selbst ist nun schon viele Jahre am Markt, es gab sie schon 2014 als ich mit gaming-stuhl.de angefangen habe. Umso gespannter bin ich zu erfahren, ob die schwedische Firma in der Zeit aus ihrem sicherlich großen Erfahrungsschatz etwas gemacht hat. Meine Einschätzung zum Sitzkomfort, den einzelnen Komponenten und geeigneter Körpergrößen werde ich euch nun mittels Fotos & Video näherbringen.

HerstellerArozzi
ModellVernazza
MaterialienAluminium-Fußkreuz, Kaltschaum-Polsterung, Stoff-Bezug (Polyester), große Kunststoff-Rollen, Kunststoff-Armlehnen
Eigenschaften3D-Armlehnen mit Weichkunststoff-Auflage, feststellbare Wippmechanik, Rückenlehne neigbar bis 160°, max. Belastbarkeit von 145kg,

Arozzi Vernazza Test: Stuhl im Portrait

Arozzi Vernazza Test: Komponenten & Eigenschaften: Das macht den Stuhl aus

Der Arozzi Vernazza ist für einen Preis von um die 359€ zu haben und spielt damit in der hochklassigen Liga mit, in der man einiges erwarten darf. Der Vernazza stellt sich damit Konkurrenten wie noblechairs, Secretlab & einigen Modellen von DXRacer & AKRacing. Auf dem Produktdatenblatt macht das Modell schon mal nichts falsch:

  • Weicher Stoffbezug: Mit einem Soft-Fabric-Bezug holt Arozzi schon mal die Gamer ab, die viel schwitzen oder im Dachgeschoss wohnen: Denn der Stoffbezug wird besser atmen, als die PU-Version des Vernazza.
  • Erweiterte Wippmechanik: Zum Einsatz kommt hier eine feststellbare Knie-Wippmechanik. Mit ihr lässt es sich leicht wippen und sie kann in jeder Position arretiert werden.
  • 3D-Armlehnen: Die Armlehnen sind in 3 Richtungen verstellbar und sind mit einer Auflage aus Weichkunststoff ausgestattet. Manch Konkurrent mag in der Kategorie 4D-Armlehnen anbieten, allerdings würde ich der einen Verstellmöglichkeit nicht hinterhertrauern.
  • Verstellbare Rückenlehne: Natürlich lässt sich auch beim Vernazza die Rückenlehne nach hinten neigen. Machbar ist hier ein Winkel von bis zu 165° zur Sitzfläche.
  • Nacken- und Lendenkissen: Auch die zwei typischen Kissen liegen dem Paket bei: Hier habe ich Dinge zu loben & zu kritisieren, später mehr.
  • Belastbar bis 145kg: Der Vernazza ist robust konstruiert und hält deshalb Maximalbelastungen von bis zu 145kg aus. Ob man mit einem Gewicht in der Klasse auch noch angenehm auf dem Stuhl Platz findet, dazu gleich mehr.
  • Lange & flache Sitzfläche: Die Sitzfläche ist sehr lang und Seitenwangen werden hier teilweise reduziert: Damit scheint sich der Arozzi Vernazza für größere Personen gut zu eignen.
Angebot
Aktuelle Angebote zum Arozzi Vernazza Soft Fabric:

  • Hochwertig & robust verarbeiteter Stuhl
  • 3D-Armlehnen mit Softpad
  • Hochwertiger Soft-Fabric-Stoffbezug
  • Viel Beinfreiheit & Schneidersitz möglich
  • Mit Prime schnell & günstig bei dir:

Komfort & Größenberatung: Meine Einschätzung zum Vernazza

Beim ersten Platznehmen fällt mir als erstes die straffe Polsterung auf. Sie ist nicht ganz so hart wie die, die noblechairs & Secretlab einsetzen, geht aber schon in die Richtung. Da mir härtere Polster aber ohnehin gefallen und das Polster weicher ist, als das der genannten Marken, bin ich zufrieden. Ich sitze gut!

Polsterhärte per Hand demonstriert

Wer schon ein paar Gaming Stühle probegesessen hat: Ich würde sagen die Polsterhärte bewegt sich zwischen AKRacing/DXRacer, die beide weichere Polster haben und und noble/Secret, die beide recht harte Polsterungen mitbringen.

Außerdem auffällig beim ersten Testsitzen ist die recht lange Sitzfläche. HERO & TITAN, zwei Stühle für größere Gamer, haben etwa 50-51cm Sitztiefe, der Vernazza trumpft mit ganzen 53cm nutzbarer Fläche auf. Der Stuhl mit der längsten Sitzfläche (57cm) ist der Master Pro. Damit gehört der Vernazza eindeutig zu den Zockerstühlen, deren Zielgruppe große Gamer sind.

Die Sitzfläche: Flache Seitenwangen – viel Beinfreiheit

Ich sitze beim Abschluss dieses Testberichtes ca. 2 Wochen auf dem Vernazza. An die Polsterhärte habe ich mich längst gewöhnt und mir gefällt gut, dass die Seitenwangen der Sitzfläche besonders im vorderen Bereich flach verlaufen. Dadurch kann ich auch sehr breitbeinig sitzen, wie ich es am liebsten mache.

Seitenwangen der Sitzfläche

Breitbeinig sitzen ist nicht elegant, aber gemütlich, deshalb sitze ich meistens so. Umso bedauerlicher, wenn es mir der Stuhl verbietet. Beim Vernazza habe ich hier zum Glück keine Probleme, im Gegenteil. Hier ist alles cool. Ich bin ohnehin kein Freund mehr dieser Seitenwangen. Sie lassen den Stuhl authentischer wie einen Autositz aussehen, bringen vorm Rechner aber nichts, im Gegenteil: Eher behindern sie.

Die Rückenlehne: Umarmend

„Umarmend“, etwa so beschreibt sie auch Arozzi selbst und das trifft zu. Im Oberkörperbereich ab dem Latissimus-Muskel bis zu den Schultern wird der Stuhl enger, eben umarmender. Das ist einer der Gründe, warum ich den Vernazza eher für schmale bis höchstens normal gebaute Gamer empfehlen würde.

Engstelle der Rückenlehne

Für Gamer mit sportlich oder unsportlich breiteren Maßen wird’s hier wohl etwas eng.

Als etwas eng habe ich es zu Beginn auch empfunden, wobei ich die Enge hier nicht als schlecht, sondern als „anders“ beschreiben würde. An Dinge, die anders sind, muss man sich grundsätzlich gewöhnen. Und obwohl ich anfangs dachte, dass die Rückenlehne zu eng ist, geht es mittlerweile gut. Ich würde schon sagen, dass mir mehr Platz lieber wäre, bequem sitze ich aber trotzdem.

Fazit: Für diese Zielgruppe ist der Vernazza Soft Fabric geeignet:

Für meine 167cm große Testperson ist der Vernazza schon zu groß, die Sitzfläche ist zu lang. Deshalb würde ich die untere Grenze bei 180cm festlegen. Ab 1,80m kann man über den Kauf des Vernazza nachdenken.

Körpergrößen Test mit Tjorven

Für jemanden meiner Größe (189cm) ist die Sitzfläche hingegen optimal: Etwa 2 Finger sollen eigentlich zwischen Unterschenkel und Sitzfläche Platz sein, wobei das ein Richtwert ist, der in einem gewissen Umfang über- und unterschritten werden darf. Bei mir sind es knappe 2 Finger, weshalb die Sitztiefe für mich perfekt ist.

Schulterbereich an Rückenlehne bei Tjorven

Einzig begrenzend in meinem Arozzi Vernazza Test ist die obere Rückenlehne: Von dieser müssen sich zu breite Gamer distanzieren und woanders weitersuchen.

Meine Empfehlung: Wenn du zwischen 180-205cm groß bist, kannst du super auf dem Vernazza sitzen. Du solltest dazu eher schmal oder normal gebaut sein. Bei zu viel Kreuz wird es hier eng, bei meinem Kreuz ist aber noch alles ok.

Angebot
Aktuelle Angebote zum Arozzi Vernazza Soft Fabric:

  • Hochwertig & robust verarbeiteter Stuhl
  • 3D-Armlehnen mit Softpad
  • Hochwertiger Soft-Fabric-Stoffbezug
  • Viel Beinfreiheit & Schneidersitz möglich
  • Mit Prime schnell & günstig bei dir:

Weitere Komponenten des Vernazza im Test: Das macht ihn auf Dauer bequem

So viel erstmal zu Komfort & Größenverteilung. Nun haben wir noch einiges mehr an unserem brandneuen Vernazza Soft Fabric, das abseits von einem kurzen Testsitzen auf lange Sicht für mehr Komfort sorgt.

3D-Armlehnen mit Softtouch-Pad

Eine dieser Komfort-Komponenten ist die in 3 Richtungen verstellbare Armlehne. Die Auflage der Armlehne lässt sich in 3 verschiedene Richtungen einstellen: Wir können die Armlehne rotieren, nach vorn & hinten schieben und die Höhe einstellen.

Foto der 3D Armlehnen seitlich Weichkunststoff Armlehne

Zusätzlich ist die Auflage mit Weichkunststoff ausgestattet. Im Gegensatz zu Hartplastik-Armlehnen ist unser Unterarm hierauf angenehm weich gebettet, ohne zu röten.

Erweiterte Wippmechanik mit Feststell-Funktion

Wie beinahe jeder Gaming Stuhl gibt’s auch für den Vernazza von Arozzi eine Wippmechanik. In diesem Falle handelt es sich wie für den Preis erwartet um eine erweiterte Wippmechanik, die wir auch in jeder Position feststellen können. Standard-Mechaniken erlauben nur wippen oder nicht wippen, aber nichts dazwischen – anders hier.

Wippmechanik in Benutzung

Ich könnte die Wippmechanik beispielsweise in dieser Position feststellen und der Stuhl würde in dieser Position verharren.

In einer ganz so starken Position empfehle ich das feststellen aber nicht. Die lange und relativ harte Sitzfläche würde sonst dauerhaft in unseren Oberschenkel drücken. Das passiert, weil alle fast alle Gaming Stühle die Konstruktion eines Autositzes übernehmen, bei dem der Hintern etwas tiefer liegt, als die Oberschenkel. Das ist also nichts, das den Vernazza speziell betrifft, sondern eher die meisten Gaming Stühle im Allgemeinen.

Wippmechanik unter der Sitzfläche fotografiert

Einfach nicht zu extrem Wippen, dann gibt es hier keinerlei Probleme. Perfekt ist diese Position allerdings dann, wenn wir unsere Füße gern auf den Tisch legen. Für diese Position säßen wir dann genau richtig.

Rückenlehne um 165° neigbar

Die Rückenlehne lässt sich im Arozzi Vernazza Test um bis zu 165° zur Sitzfläche nach hinten neigen. Abgesehen von den Stühlen mit einer Synchronmechanik bietet diese Funktion fast jeder Zockerstuhl, wobei die Winkel hier von 125°-180° variieren.

Rückenlehne um 165 Grad geneigt mit Tjorven

Bereits 130° reichen völlig aus, um in einer sehr bequemen Position eine Serie oder Videos auf youtube zu schauen. Mehr als 130° zu haben ist aber natürlich auch nicht schlecht.

Lenden- und Nackenkissen: Die üblichen Übergrößen

90% aller meiner getesteten Stühle haben ein zu großes Lendenkissen. Man darf nicht vergessen, dass dieses Lendenkissen unsere Lordose bzw. unser Hohlkreuz ausfüllen sollen. Viele Lendenkissen überspannen den Bogen hier eher und sind einfach zu groß für die meisten Lordosen. Was ich aber sagen muss: Das Lendenkissen geht hier schon in die richtige Richtung. Es ist zumindest nicht viel zu groß, wie manch anderes überdimensioniertes Kissen. Beispiel: Corsair T1 Race

Lendenkissen des Arozzi Vernazza im Test

Was Arozzi hier schon mal richtig macht: Die Kissen sind mit Stoff bezogen und mit echtem Polster gefüllt anstelle eines PU-Kissens, das voll Watte fast explodiert. PU gibt viel zu wenig nach, deshalb ist Stoff die bessere Variante.

Kluge Konstruktion des Lendenkissens

Besonders positiv aufgefallen ist mir überhaupt die Lösung des Lendenkissens. Der Vernazza ist ein Stuhl ohne Gurtlöcher, die oben als Befestigung für das Lendenkissen dienen können. Beim noblechairs ICON zum Beispiel kann man das Kissen deshalb gar nicht befestigen.

Lendenkissen an Lordose angelegt

Arozzi hat sich hier allerdings eine sehr smarte Lösung einfallen lassen, die funktioniert. Jetzt muss nur noch das Kissen kleiner werden. Daran arbeitet man allerdings schon, wie mir nach Ansprache dieses Problems mitgeteilt wurde.

Kopfkissen des Vernazza

Das Nackenkissen ist für mich ein Mix aus Nacken- und Kopfkissen. Es liegt zum Teil im Nackenbereich, zum großen Teil aber stützt es eher den Kopf. Das in diesem Fall aber eine Sache, die ich gar nicht schlecht finde. Den Kopf anlehnen zu können sorgt schon für einer merkbare Entlastung der Halswirbelsäule.

Das Kopfkissen ist schön weich und bettet den Hinterkopf beim Zurücklehnen angenehm. Der Zweck dieser 2 Seitenteile links und rechts am Kissen erschließt sich mir nicht wirklich, stören tun sie aber auch nicht.

Angebot
Aktuelle Angebote zum Arozzi Vernazza Soft Fabric:

  • Hochwertig & robust verarbeiteter Stuhl
  • 3D-Armlehnen mit Softpad
  • Hochwertiger Soft-Fabric-Stoffbezug
  • Viel Beinfreiheit & Schneidersitz möglich
  • Mit Prime schnell & günstig bei dir:

Der Bezug: Soft Fabric – Möbel-Materialien für angenehmes Gefühl & atmungsaktiv

Stoffbezüge sind im Trend: Während sie bis vor 2-3 Jahren eine fast ausgestorbene Seltenheit waren, finden sie nun zurück in den Markt und das zu Recht: Nicht wenige von uns neigen entweder zu stärkerem Schwitzen oder wohnen in einer Dachgeschosswohnung, die durch direkte Sonnenbestrahlung im Sommer schon mal ordentlich heiß wird.

Nahaufnahme des Soft Fabric Stoffbezugs

So reiht sich neben Stühlen wie denen von Secretlab oder dem S300 von Nitro Concepts auch der Vernazza unter die Stoffstühle. Der Soft Fabric Bezug des Arozzi Vernazza zeigt sich in meinem Test besonders weich: Der Bezug des S300 zum Beispiel ist etwas rauer.

Grauer Stoffbezug auf der Rückenlehne

Zum Einsatz kommt hier ein Polyester aus der Möbelindustrie, mit dem beispielsweise auch Sofalandschaften bezogen werden. Es ist laut Hersteller Arozzi ISO-geprüft, sowie besonders reiß- und zugfest. Mir gefällt das Bezugsmaterial gut: Im Winter geht er eher in Richtung kuschlig warm, weil er nicht so kalt ist wie Kunstleder, im Sommer atmet er und transportiert entstehenden Schweiß ab.

Fußkreuz & Rollen: Beide Komponenten mit Besonderheit

Zuerst zum Fußkreuz: Hersteller bedienen sich in der Regel an Nylon (Kunststoff), Stahl oder Aluminium. Aluminium kommt meistens dann zum Einsatz, wenn das Fußkreuz ein bisschen chicer aussehen soll.

Aluminium Fußkreuz schwarz matt

Dieses Fußkreuz kommt edel & elegant daher: Die Formgebung sorgt für eine coole Optik bei gleichzeitiger Robustheit. Damit geht das Fußkreuz über den Standard hinaus, auch wenn es ein pures Style-Element ist.

Große Kunststoff Rollen

Auch die Rollen sind besonders, nämlich besonders groß. So große Rollen habe ich bisher nur bei einem anderen Stuhl gesehen. Größere Rollen sollen leichter rollen, als kleinere. Ich denke aber, dass ab einer gewissen Größenordnung Unterschiede kaum erkannt werden können: So wie ich Schwierigkeiten habe, 4K von 8K zu unterscheiden…

Die Rollen laufen jedenfalls leicht und leise und machen durch ihre Größe auch optisch ein bisschen was her, auch wenn mich die Rollen eines Stuhls normalerweise kaum kümmern. Hier wollte man eben bis ins Detail einen geilen Stuhl bauen.

Verarbeitung & Qualität: Ist der Stuhl sein Geld wert?

Dass die eingesetzten Materialien hochwertig sind, dürfte nach dem bisherigen Arozzi Vernazza Test klar sein. Hier ist wirklich alles top. Auch die Verarbeitung kann sich sehen lassen. Am ganzen Stuhl habe ich keinerlei Materialfehler oder grobe Schnitzer in der Verarbeitung gesehen.

Präzise Nähte am Arozzi Stuhl

Auch die Nähte verlaufen sehr präzise, nirgends hängen Fäden raus oder ähnlich. Eine schöne und wertige Verarbeitung runden hier einen echt anständigen Stuhl ab.

Test-Fazit: Arozzi Vernazza Soft Fabric kaufen oder weitersuchen?

Ich bin überrascht, dass ein in Deutschland bisher unscheinbarer Hersteller einen echt tollen Stuhl konstruiert hat. Wenn ihr den Vernazza kaufen wollt, dann nur zu. Ihr erhaltet einen grundlegend hochwertigen Stuhl, der bis ins Detail Eindruck macht:

  • Weicher Stoffbezug aus der Möbelindustrie, der atmungsaktiver performt als PU-Leder
  • Feststellbare Knie-Wippmechanik für leichtes Wippen
  • 3D-Armlehnen mit weicher Armauflage
  • Hochwertig bis in Detail: Selbst Fußkreuz & Rollen gehen über Standard hinaus
  • Lange Sitzfläche bietet vor allem größeren Gamern viel Platz
  • Hohe Belastbarkeit bis 145kg lässt auf hochwertige Materialien schließen

Wer den ganzen Arozzi Vernazza Test gelesen hat weiß: Bei all dem Lob gab es auch ein wenig Kritik: So ist mir das Lendenkissen etwas zu groß und im oberen Rückenbereich könnte man die Platzausbeute vergrößern. Für mich ging das noch in Ordnung, breitere Gamer könnten es hier allerdings etwas eng haben. Bist du aber schmal oder maximal normal gebaut, wird das für dich kein Ding sein.

Arozzi Vernazza gekauft und Tjorven nebeneinander

Ich kann euch den Kauf des Arozzi Vernazza abschließend empfehlen. Mir hat der Test viel Spaß gemacht und ich habe 2 Wochen lang volle Arbeitstage auf dem Vernazza verbracht, um mir mein endgültiges durchaus positives Bild machen zu können.

Angebot
Aktuelle Angebote zum Arozzi Vernazza Soft Fabric:

  • Hochwertig & robust verarbeiteter Stuhl
  • 3D-Armlehnen mit Softpad
  • Hochwertiger Soft-Fabric-Stoffbezug
  • Viel Beinfreiheit & Schneidersitz möglich
  • Mit Prime schnell & günstig bei dir:

Hinweis zur dieser Seite: Tagesaktuelle Preise / Affiliate Links / Bilder stammen z. T. von Amazon

Über Tjorven

Hi, ich heisse Tjorven Lundgren und bin der Autor dieses Ratgebers! Ich war selbst lange als CS 1.6 & Source Spieler unterwegs und arbeite heute in der Medienbranche. In den Jahren habe ich ein Bewusstsein für gute Gaming Stühle entwickelt und in eSport-Kreisen hat heute jeder einen. Warum ein guter Gaming Stuhl so wichtig ist und warum auch Ihr einen braucht erfahrt ihr auf dieser Seite!

Leave a Reply

Deine Mail-Adresse wird nicht publiziert. Required fields are marked *

*

*