Home » Blog & Info » Sharkoon Elbrus 2 im Test – Meine Erfahrungen mit dem Preiswunder

Sharkoon Elbrus 2 im Test – Meine Erfahrungen mit dem Preiswunder

Ich präsentiere euch heute meinen Sharkoon Elbrus 2 Test. Es handelt sich hierbei um meinen allerersten Sharkoon Gaming Stuhl. Aufmerksam geworden auf die solide Qualität der Stühle bin ich auf der Gamescom 2019, wo ich mit der Firma Sharkoon ins Gespräch kam und über die Ambitionen bezüglich der Gaming Stühle erfahren durfte. Gute Qualität zum fairen Preis lautet hier der Plan. Und mit günstigen 199€ könnte der Elbrus ein echter Angstgegner für den günstigen & beliebten Racer1 sein.

Sharkoon Elbrus 2 im Test

Ob ich das ähnlich sehe, erfahrt ihr in den nächsten Minuten in meinem Sharkoon Elbrus 2 Test. Ich werde euch über die Features des Stuhls informieren, jedes für mich bedeutende herausstellen und euch was zum Sitzkomfort sagen. Alles wie gewohnt mit vielen Fotos und später auch mit Video. Viel Spaß!

HerstellerSharkoon
ModellElbrus 2
MaterialienStahl-Fußkreuz, atmungsaktive Formschaum-Polsterung, Dekorationselemente mit PVC-Bezug, Sitzfläche & Rückenlehne mit PU-Bezug, Kunststoff-Rollen, Kunststoff-Armlehnen
Eigenschaften3D-Armlehnen mit Weichkunststoff-Auflage, einfache Wippmechanik, Rückenlehne neigbar bis 160°, max. Belastbarkeit von 150kg,

Sharkoon Elbrus 2 im Portrait

Aktuelle Angebote zum Sharkoon Elbrus 2:
57 Bewertungen
Aktuelle Angebote zum Sharkoon Elbrus 2:

  • Sehr günstig für die gebotene Qualität
  • 3D-Armlehnen mit Softpad
  • Gute Verarbeitung, robuste Materialien
  • Mit Prime schnell & günstig bei dir:

Eigenschaften des Elbrus 2 im Test: Das bringt das Preiswunder mit

Man fragt sich zurecht, wie viel Gaming Stuhl man für 199€ denn erwarten kann, wo doch der Konkurrent aus dem Hause DXRacer mit seinen 209€ im Schnitt schon eher als akzeptabel gilt, wenn das Budget nicht mehr hergibt. Wer diesen Preis nochmal unterbietet muss sich zurecht die Frage stellen lassen: Kann das noch gut sein?

  • Wippmechanik: Der Sharkoon Elbrus 2 verfügt natürlich über eine Wippmechanik. Es handelt sich um eine nicht feststellbare Wippmechanik, was für den Preis absolut in Ordnung ist.
  • Verstellbare Rückenlehne: Die Rückenlehne kann durch einen separaten Hebel in einem Winkel von bis zu 160° zur Sitzfläche nach hinten geneigt werden. So lässt sich entspannt youtuben oder netflixen.
  • Belastbar bis 150kg: Eine so hohe Belastungsgrenze sieht man selten bei günstigen Stühlen wie diesem. Theoretisch kann man also 150kg wiegen und auf diesem Stuhl sitzen, ob das platztechnisch geht, dazu später mehr.
  • 3D-Armlehnen gepolstert: Der Elbrus 2 hat sogar mit Weichkunststoff bezogene 3D-Armlehnen, was für den Preis ebenfalls ordentlich ist!
  • Perforierter PU-Bezug: Der Bezug besteht typischerweise aus PU, der aber perforiert wurde um eine höhere Atmungsaktivität zu erschaffen.
  • Solide Verarbeitung: Der Sharkoon Elbrus 2 ist für seinen Preis erstaunlich gut verarbeitet und auch die Materialien wirken sehr anständig.

Sitzkomfort & Größenberatung: Sharkoon Elbrus 2 günstig UND bequem? Meine Bewertung

Die tollsten Eigenschaften nützen einem Stuhl nichts, wenn man scheiße auf ihm sitzt. Als ich mich das erste Mal auf den Elbrus 2 gesetzt habe, war ich positiv überrascht. Man sitzt gut auf dem Stuhl, das Polster ist etwas härter als bei den Stühlen von DXRacer oder AKRacing, aber nicht so hart wie bei noblechairs oder Secretlab.

Angenehm gewählte Polsterhärte: Leicht zu drücken

Ich würde sagen es bewegt sich von der Härte her im Bereich Nitro Concepts S300. Damit dürfte das Polster auch für jeden passend sein, ich denke hier wird niemand sagen, dass es ihm zu weich oder hart ist.

Tjorven sitzt auf dem Elbrus 2 zum Test

Der erste Eindruck passt also: Es lässt sich gut sitzen. Wichtig wird aber, wie sich der Komfort auf Dauer entwickelt. Und hier kommen die einzelnen Features ins Spiel: Denn nicht nur das Polster macht den Komfort aus, sondern auch die Nutzbarkeit von Armlehnen, die Maße, die Kissen usw. – und damit befasse ich mich jetzt:

3D-Armlehnen – gut verstellbar, Position optimierbar

Der Sharkoon Elbrus 2 im Test kostet nur 199€ und hat mit weichkunststoff ausgestattete 3D-Armlehnen.

3D-Armlehnen im Sharkoon Elbrus 2 Test

Die Armlehnen lassen sich also in 3 Richtungen verstellen. Das ist für einen Stuhl in der Preisklasse schon sehr gut! Insgesamt komme ich mit den Armlehnen auch gut zurecht.

Armlehnen mit Weichkunststoff

Die Armauflage ist nicht aus Hartplastik, sondern aus angenehmem Weichkunststoff. Das schon die Ellenbogen

Armlehne von oben: Zu weit weg von Rückenlehne

Das einzige, was ein klein wenig stört ist die Position der Armlehnen im Vergleich zu anderen Stühlen sind diese hier minimal zu weit vorne angebracht. Sie müssten meiner Meinung nach ein paar wenige Zentimeter weiter hinten montiert sein – zumindest in meinem Fall.

Druckpunkt wegen zu kurzer Armlehne

Wenn ich meinen Unterarm hier zum Schreiben abstütze, liegt er etwas ungünstig auf der Kante der Armlehne. Man könnte die Armlehnen-Auflage entweder etwas vergrößern, oder eben die Armlehnen weiter hinten montieren. Wohlgemerkt tritt dieser kleine Kritikpunkt bei meiner Anatomie auf, möglicherweise nicht bei der anderer.

Aktuelle Angebote zum Sharkoon Elbrus 2:
57 Bewertungen
Aktuelle Angebote zum Sharkoon Elbrus 2:

  • Sehr günstig für die gebotene Qualität
  • 3D-Armlehnen mit Softpad
  • Gute Verarbeitung, robuste Materialien
  • Mit Prime schnell & günstig bei dir:

Lenden- und Nackenkissen: Optimierungspotenzial

Lenden- und Nackenkissen liegen meinem Elbrus 2 bei. Auch hier sehe ich kleines Optimierungspotential. Grundsätzlich finde ich die Idee, die Lordose mit einem Lendenkissen zu stützen, gut. Allerdings machen 90% der Gaming Stuhl Hersteller die Lendenkissen einfach zu groß. Das empfinde ich beim Elbrus 2 von Sharkoon im Test ähnlich.

Lendenkissen zu groß für Tjorvens Lordose

Wie in vielen anderen Tests würde ich hier von der Nutzung des Lendenkissens abraten, wenn man kein extrem ausgeprägtes Hohlkreuz hat. Denn für „normale“ Hohlkreuze sind Kissen wie diese überdimensioniert.

Lordosenstütze zu groß für Testperson

Anstatt die Lordose zu stützen, wird man hier eher in eine erzwungene Haltung gedrückt, bei der man den Bauch herausstreckt. Ich lasse das Lendenkissen deshalb weg.

Das Nackenkissen ist vermutlich mit Polyester bezogen, welches etwas kratzig im Nacken liegt – das empfindet meine Testperson nicht so. Ein weicherer Stoff wäre cool. Außerdem lässt sich das Nackenkissen für meine Ober- Unterkörper-Konstellation bei 189cm nicht optimal einstellen:

Nackenkissen bei 189cm zu weit oben: Nicht gut einstellbar

Über das Kopfteil gestülpt ist es etwas zu hoch, an den Gurtdurchlässen befestigt wieder etwas zu niedrig. Dieser Effekt ist aber eher klein und weniger schlimm. Wichtiger wäre ein weicherer Bezugsstoff.

Nackenkissen bei 167cm zu niedrig

Bei meiner 167cm großen Testperson passt das Kissen auch nicht 100%ig. Oben angebracht ist es zu hoch, an den Gurtlöchern befestigt etwas zu niedrig. Wir würden den Elbrus 2 ohne die Kissen nutzen, was auch in Ordnung ist.

Schneidersitz-Test

Weil viele von euch gern im Schneidersitz auf ihren Stühlen lümmeln, mache ich auch diesen Test.

Schneidersitz-Test bei 189cm

Bei 189cm kann ich nicht im Schneidersitz auf dem Sharkoon Elbrus 2 im Test sitzen. Da kommen mir sowohl Seitenwangen, als auch Armlehnen in die Quere.

Schneidersitz-Test bei 167cm

Bei meiner Testperson klappt es allerdings gut. Bei 167cm & 52kg geht der Schneidersitz noch problemlos.

Wippmechanik des Sharkoon Elbrus 2 im Test

Der Elbrus 2 kommt mit der Standard-Wippmechanik, die man von vielen meist unter 300€ teuren Stühlen kennt. Das Wippen funktioniert wie es soll, die Wippfunktion ist ein- oder ausstellbar. Was nicht möglich ist: Ihr könnt die Wippmechanik nicht in jeder gewünschten Position arretieren. Ihr könnt wippen oder nicht wippen – eine feststellbare Stufe dazwischen gibt es nicht.

Wippmechanik in Benutzung durch Tjorven

Den Widerstand der Wippmechanik kannst du mit dem Stellrad unterhalb der Sitzfläche auf dein Körpergewicht anpassen.

Das ist in diesem Preisgebiet aber auch nicht zu erwarten. DXRacer1, Core Ex Wide oder S300 kommen auch mit der Standard-Mechanik aus und sind beliebt.

Aktuelle Angebote zum Sharkoon Elbrus 2:
57 Bewertungen
Aktuelle Angebote zum Sharkoon Elbrus 2:

  • Sehr günstig für die gebotene Qualität
  • 3D-Armlehnen mit Softpad
  • Gute Verarbeitung, robuste Materialien
  • Mit Prime schnell & günstig bei dir:

Rückenlehne: Bis 160° zur Sitzfläche neigbar

Zu guter Letzt: Die Rückenlehne ist mittels eines separaten Hebels um bis zu 160° zur Sitzfläche nach hinten neigbar. Man kann sich auf dem Sharkoon Elbrus 2 aus meinem Test also angenehm zurücklehnen.

Rückenlehne um 160° geneigt mit Tester

Meiner Erfahrung nach gibt es hier stets Werte zwischen 130°-160° zur Sitzfläche. 160° oder sogar weniger reichen allerdings absolut aus, um sich gemütlich vorm Rechner ein paar Youtube-Videos oder einen Film anzusehen.

Größenberatung: Platzausbeute bei Sitzfläche & Rückenlehne & empfohlene Körpergrößen

Platztechnisch kommt man mit dem Sharkoon Elbrus 2 ganz gut zurecht, wenn man leicht bis normal gebaut ist. Die Seitenwangen auf der Sitzfläche verlaufen relativ steil und begrenzen die Sitzfläche ab dem Punkt, an dem sie beginnen. Bei flacheren Seitenwangen kann immer ein Teil der Seitenwange mitgenutzt werden. Für mich bei 189cm und 82kg ist das noch in Ordnung.

Steile Seitenwangen an der Sitzfläche

Der Stuhl ist zwar bis 150kg und laut Sharkoon bis 190cm Körpergröße nutzbar, das Gewicht wird ein Nutzer auf diesem Stuhl aber eher nicht ausreizen. Denn ein Nutzer mit 190cm und beispielhaften 140kg wird auf dem Elbrus 2 zu wenig Platz haben. Die Belastbarkeit ist trotzdem toll, sie spricht für robuste Materialien. Man darf nur daraus nicht schließen, dass man auch mit einem Körpergewicht weit über 100kg noch Spaß an dem Stuhl hat.

Bei 189cm ist die Sitzfläche im Test tief genug

Die Sitztiefe ist aber recht passend. Als Faustregel gilt, dass 2-Finger-Breit Platz sein sollte zwischen Ende der Sitzfläche und Unterschenkel. Hierbei handelt es sich um einen Richtwert, der nicht als Regel angesehen werden sollte. Bei mir sind es 3 Finger, hier ist also alles super.

Schulterfreiheit ist nur begrenzt: Tjorven auf Elbrus

Die Rückenlehne ist angenehm hoch, sodass ich mit 189cm auch noch gut drauf sitzen kann, mein Kopf ragt nicht über die Kopfstütze hinaus. Die Auswölbungen im Schulterbereich der Rückenlehne gehen auch gerade noch. Hätte ich ein etwas breiteres Kreuz, würde die mich stören. Deshalb der Hinweis, man sollte schlank oder normal gebaut sein, wie ich oder weniger.

 Meine Testperson: 167cm & 52kg

Meine Testerin mit ihren 167cm & 52kg findet den Stuhl nicht schlecht, sie sitzt gut auf dem Elbrus.

Testperson mit 167cm kommt mit Füßen nicht auf den Boden

Kleines Problem: Sie kommt mit den Füßen auf der niedrigsten Einstellung nicht ganz auf den Boden. Für die Zehenspitzen reicht es, aber mehr auch nicht. Deshalb sollte man entweder 2-3cm größer als sie sein, oder ein anderes Beinlängen- zu Oberkörperlängenverhältnis haben. Ich würde eher sagen, dass man ab 170cm gut drauf sitzt.

Hier könnte Sharkoon die Zielgruppe noch erweitern, in dem man die Gasfeder weiter ins Fußkreuz einsinken ließe oder allgemein eine kürzere verwendet. Wobei dann entsprechend die größeren Nutzer wieder Abstriche machen müssten.

Fazit: So groß & schwer darfst du sein!

Ich empfehle für den Sharkoon Elbrus 2 ein Körpergrößenspektrum von 170-190cm Körpergröße. Unter 170cm ist das einzige Problem, dass man mit den Füßen nicht auf den Boden kommt. Wer da mit einem Hocker nachhelfen will, der ist allerdings gut bedient. Aufgrund der Seitenwangen und der Sitzflächengröße würde ich das maximale Körpergewicht bei 190cm Größe bei etwa 100kg festlegen, das ist schwer einzuschätzen.

Beinfreiheit bei 189cm und 82kg

Erfahrungsgemäß werden die Beine mit höherem Gewicht dicker, deshalb mit Gewichtsklassen über 100kg lieber einen anderen Stuhl nehmen. Alles darunter wird aber funktionieren!

Aktuelle Angebote zum Sharkoon Elbrus 2:
57 Bewertungen
Aktuelle Angebote zum Sharkoon Elbrus 2:

  • Sehr günstig für die gebotene Qualität
  • 3D-Armlehnen mit Softpad
  • Gute Verarbeitung, robuste Materialien
  • Mit Prime schnell & günstig bei dir:

Sonstige Funktionen & Eigenschaften im Sharkoon Elbrus 2 Test

Im Grunde bleibt nicht mehr viel übrig. Zum Schluss noch 2-3 Kleinigkeiten aus meinem Sharkoon Elbrus 2 Test, bis es das Fazit gibt:

Bezugsmaterialien: Perforiertes & unperforiertes PU

Letzter wichtiger Komfortpunkt: Die Bezugsmaterialien. Man weiß: Billiges PU-Leder atmet kaum, man fängt schnell zu schwitzen an. Das PU-Leder des Sharkoon Elbrus 2 ist speziell: Es fühlt sich rauer & härter an, als die anderen PUs, die ich so kenne. Das macht beim Sitzen keinen großen Unterschied.

Perforierter Polyurethan-Bezug

Um mehr Atmungsaktivität zu generieren, hat man das PU hier perforiert. Es sind also hunderte kleine Löcher in dem Bezugsmaterial, welche Schweiß & Wärme aufnehmen und ableiten sollen.

Hochwertige Carbon-Optik beim Elbrus 2 von Sharkoon

PU kommt hier auch bei den carbonartigen Applikationen an den Seiten des Stuhls vor. Auch dieses Element verleiht dem Stuhl seine wertige Optik.

Fußkreuz & Rollen

Das Fußkreuz des Elbrus 2 besteht aus Stahl. Gängig sind Kunststoff, Aluminium & Stahl. Grundsätzlich habe ich von keinem Fußkreuz-Material gehört, dass es instabil ist. Das Stahlkreuz macht einen soliden Eindruck und hält bis zu 150kg Körpergewicht + den Stuhl aus – robuste Angelegenheit.

Fußkreuzverstärkung durch geschweißten Stahl

Jeweils in der Mitte jeder einzelnen Strebe befinden sich Stahlverstärkungen. Ich nehme an, dass man das macht, weil gerade diese langen Stahlelemente unter hohem Gewicht an diesen Stellen biegen würden. Dem wurde vorgebeugt.

Kunststoff Rollen im Felgendesign

Die Rollen bestehen aus Kunststoff. Sie laufen flüssig und relativ geräuscharm. Beim Herumrollen hört man sie schon und auch das Stahlfußkreuz ist dabei hörbar, im kleinen üblichen Bewegungsradius vor dem Rechner aber kaum feststellbar.

Verarbeitung & Qualität: Meine Erfahrungen mit dem Elbrus 2

Die Materialqualität schätze ich als gut ein. Jedes Bauteil des Elbrus 2 macht einen soliden und wertigen Eindruck, seinen günstigen Preis sieht und merkt man ihm nicht an. Auch die Verarbeitung ist auf einem guten Niveau.

Saubere Nähte ohne Fehler

Die Nähte verlaufen gerade und es sind keinerlei Verarbeitungsfehler zu erkennen. Rein optisch & haptisch lässt der Stuhl seinen verhältnismäßig kleinen Preis kaum vermuten. Eine maximale Belastbarkeit von 150kg bestätigt nochmal, dass es sich um robuste ausgewählte Materialien handeln muss, andernfalls wäre ein so hohes Gewicht nicht drin.

Fazit: Sharkoon Elbrus 2 Test – Kaufen oder Abstand nehmen?

Ich bin positiv überrascht. Natürlich hat man in meinem Testbericht den ein oder anderen Kritikpunkt gelesen, hier darf man nur nicht vergessen, dass der Sharkoon Elbrus 2 aber auch nur sagenhafte 199€ kostet. Für seinen Preis finde ich die Leistung gut, zumal einige meiner Kritikpunkte sicherlich von meiner persönlichen Anatomie abhängen. Konkret zu loben habe ich:

  • Sehr guter Preis für die Eigenschaften des Stuhls
  • 3D-Armlehnen mit Soft-Auflage
  • Auch bis 190cm noch geeignet
  • Gute Verarbeitung, gerade Nähte, gute Materialien
  • Wippmechanik

Zu kritisieren hatte ich das zu voluminöse Lendenkissen. Wenn dann auch noch das Bezugsmaterial des Nackenkissens weicher wird & die Armlehnen etwas weiter in Richtung Rückenlehne angebracht werden, könnte ich den Stuhl uneingeschränkt empfehlen. Auch so bekommt er von mir bei dem Preis eine Kaufempfehlung.

Sharkoon Elbrus 2 kaufen? Tjorven neben Stuhl

Aktuelle Angebote zum Sharkoon Elbrus 2:
57 Bewertungen
Aktuelle Angebote zum Sharkoon Elbrus 2:

  • Sehr günstig für die gebotene Qualität
  • 3D-Armlehnen mit Softpad
  • Gute Verarbeitung, robuste Materialien
  • Mit Prime schnell & günstig bei dir:

In meinen Augen ist der Elbrus 2 eine starke Konkurrenz zum DXRacer1. Dieser kostet etwa 209€, ist zwar etwas weicher, hat dafür aber nur 1D-Armlehnen, eine kürzere Sitzfläche und wirkt allgemein weniger wertig, als der Elbrus 2. Denn dem Elbrus sieht man seinen Preis wie beschrieben nicht an.

Ich kann euch den Elbrus 2 ans Herz legen, wenn euer Budget auf ca. 200€ beschränkt ist und ihr zwischen 170-190cm groß und bei 190cm maximal 100kg schwer seid. Empfehlung!

Gibt’s noch Alternativen?

Im Preisgebiet bis 200€ sehe ich da keine ernstzunehmende Konkurrenz. Lediglich wenn ihr 50€ mehr in die Hand nehmen wollt, würde sich der Nitro Concepts S300 Test für euch lohnen. Der S300 hat ziemlich vergleichbare Eigenschaften, allerdings verlaufen hier die Seitenwangen flacher, wodurch die Sitzfläche breiter ist, ihr habt also mehr Platz. Außerdem gibt es hier keine Wölbung in der Lendengegend und bei 167cm bekommt man auch die Füße noch auf den Boden.

Sollten diese Punkte für euch uninteressant sein oder ihr euren Wohlfühl-Preis bei 200€ festgelegt haben, nehmt den Sharkoon Elbrus 2.

Hinweis zur dieser Seite: Tagesaktuelle Preise / Affiliate Links / Bilder stammen z. T. von Amazon

Über Tjorven

Hi, ich heisse Tjorven Lundgren und bin der Autor dieses Ratgebers! Ich war selbst lange als CS 1.6 & Source Spieler unterwegs und arbeite heute in der Medienbranche. In den Jahren habe ich ein Bewusstsein für gute Gaming Stühle entwickelt und in eSport-Kreisen hat heute jeder einen. Warum ein guter Gaming Stuhl so wichtig ist und warum auch Ihr einen braucht erfahrt ihr auf dieser Seite!

Leave a Reply

Deine Mail-Adresse wird nicht publiziert. Required fields are marked *

*

*