Home » Nitro Concepts Serien » Nitro Concepts im Test – Günstig & Gut – Der Preis/Leistungs-Schlager

Nitro Concepts im Test – Günstig & Gut – Der Preis/Leistungs-Schlager

Nitro Concepts ist eine der Marken, die Stühle für wenig Geld anbietet. Ich spreche hier nicht von Kategorien wie der des Terena Sportsitz – man ist hier schon eine Klasse höher – oder ein paar Klassen höher. Die Stühle dieser Marke zeichnen sich durch angenehmen Komfort zu bezahlbaren Preisen aus. Ich selbst habe zuletzt zwei Gaming Stühle von Nitro Concepts getestet – die danalige C-Serie mit dem C80 gefiel mir nie so richtig, dann kam die hübschere E-Serie – mittlerweile sind beide eingestellt und es gibt den S300 und den C100.

Nitro Concepts Stühle in der Übersicht

Wenn du jedenfalls einen Stuhl in der Mittelklasse suchst, der nicht ganz so viel wie einer von AKRacing oder DXRacer kostet, aber auch nicht so billig ist, wie Terena & Co., dann könnte das hier schon das Richtige für dich sein – aufgrund deines kleineren Budgets musst du jedenfalls nicht auf Chairs verzichten, mit dessen Design du glänzen kannst – denn das Designerteam hat was drauf.

Meine Nitro Concepts Tests - Mit Videos, Fotos und wertvollen Informationen

Ich habe bisher alle Nitro Concepts Stühle getestet. Bisher wurde ich beim Preis-Leistungsverhältnis tatsächlich nicht ein Mal enttäuscht. Während manche Stühle wie der Corsair T1 Race in meinen Augen eher weniger ihr Geld wert sind, scheint sich die Marke NC mehr zu bemühen, ein preislich attraktives Modell auf den Markt zu bringen. Mein absoluter Favorit dabei: Der S300.

Nitro Concepts S300 - Für Gamer von 165cm-195cm

S300 von allen Seiten

Der S300 ist mit Abstand der Stuhl mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis, den ich je getestet habe. Die Ausstattung hält locker mit Stühlen mit, die sonst über 300€ kosten – schaut ihn euch auf jeden Fall an.

  • Wippmechanik und verstellbare Rückenlehne
  • Sehr großzügige Polsterung und dicker Bezug
  • In Stoff oder PU-Leder erhältlich

Dazu ist er problemlos auch für normal bis etwas massiger gebaute Gamer nutzbar. Dazu gibt’s 3D-Armlehnen mit Softtouch und sehr solider Verarbeitung – für 249-279€.

▷ Zum Nitro Concepts S300 Test mit Bildern, Video & mehr! ◁

Nitro Concepts C100 - Für Gamer von 170- ca. 180cm

Nitro Concepts Stuhl im Portrait fotografiert

Der C100 ist ein Stuhl, der sogar für unter 200€ zu haben ist. Damit ist er günstiger als der DXRacer 1. Ein Modell also für die echten Sparfüchse unter uns. Dafür bekommt ihr immerhin eine coole Optik.

  • Wippmechanik für leichtes Wippen
  • Mit PU-Bezug und atmungsaktivem Polster
  • In verschiedenen Farben erhältlich

Der Stuhl ist bis 120kg belastbar und bietet auch viel Platz. Die Konstruktion ist aber etwas schwierig: Durch die sehr tiefe Sitzfläche und die kurze Rückenlehne nur für Nutzer von etwa 170-180cm geeignet.

▷ Testbericht coming soon! ◁

Hochwertige und robuste Stühle von Nitro Concepts

Das ist genau das, was mir gefällt: Die Stühle von Nitro Concepts sind hochwertig und solide gebaut: Für den Einsatz über Jahre. Dafür sorgt unter anderem der Stahlrahmen des S300, der quasi unzerstörbar ist. Dazu werden merklich robuste Materialen eingesetzt:

Wenn man noch nie einen Gaming Stuhl gesehen hat und diesen zusammen mit 3 Stühlen anderer großen Marken vergleichen würde, würde man wohl kaum merken, welche Marke auf dem Markt die Nase vorn hat. Deshalb: Schaut euch meinen Nitro Concepts S300 Test an und überzeugt euch selbst.

Super hoher Verarbeitungsstandard bei Serien

Hochwertig verarbeitete Nähte

Hier sehen wir zum Beispiel die Nähte eines der Stühle. Diese verlaufen absolut gerade und sind an keiner Stelle schief.

Eng bespannte Bezüge

Zugleich wird der Bezug sehr schön stramm bespannt, hier flattert nichts herum, nichts bietet Potenzial zum Ausleiern. Auch nach mittlerweile 2 Jahren ist hier alles in Form.

Viel Komfort für wenig Geld ist das Motto

Das wäre für mich der Satz, der Nitro Concepts am besten beschreibt. Schon der frühere E220 Evo war sehr günstig, punktete mit einem sehr coolen Design und war zugleich mehr als bezahlbar. Und genau das zieht sich durch die gesamte Produktpalette:

Bisher jeder Nitro Concepts Stuhl konnte überzeugen und überraschend viel Qualität und Komfort für den Preis bieten. Ich hoffe, dass das so weiter geht und noch viele weitere Modelle erscheinen werden.

Nitro Concepts bietet Stoff und PU an

Denn seien wir ehrlich: Nicht jeder Gamer hat das Geld, mal eben 350-400€ für einen Stuhl auszugeben, anstatt ihn in seinen Rechner zu stecken. Deshalb absolut geil, dass es eine Marke gibt, die für sparsamere Menschen geeignet ist.

Alternativen zu Nitro Concepts

In dem eher günstigen Preissegment gibt es für um die 250€ keinen Konkurrenten, der es mit dem S300 aufnehmen kann, denn dieser bietet da wirklich das beste Preis-Leistungsverhältnis, das mir bekannt ist. Wenn du auch bereit bist, mehr auszugeben, haben noblechairs, AKRacing, DXRacer oder Secretlab aber sicher was für dich.

Für den C100 fallen mir schon eher Alternativen ein: Zum Beispiel der DXRacer 1 für ca. 40€ mehr. Das Design dieses Modells gefällt mir persönlich zum Beispiel besser und es gibt verstellbare Armlehnen sowie ein Nackenkissen. Ansonsten habe ich bisher in dieser Preisklasse nicht ausreichend Erfahrung, um dir etwas anderes empfehlen zu können.

Ansonsten steht dir meine Top5 zur Verfügung! Jeder Stuhl wurde von mir persönlich getestet:

Tjorven's Top 5: Die Sieger im Vergleich von allen Racing-Bürostühlen für den PC.

Über Tjorven

Hi, ich heisse Tjorven Lundgren und bin der Autor dieses Ratgebers! Ich war selbst lange als professioneller CS 1.6 Spieler unterwegs und arbeite heute in der Medienbranche. In den Jahren als Profi habe ich ein Bewusstsein für gute Gaming Stühle entwickelt und in eSport-Kreisen hat heute jeder einen. Warum ein guter Gaming Stuhl so wichtig ist und warum auch Ihr einen braucht erfahrt ihr auf dieser Seite!

Leave a Reply

Deine Mail-Adresse wird nicht publiziert. Required fields are marked *

Ich akzeptiere

*

*