Interstuhl EVERY Active Test

Interstuhl EVERY Actice Test: Meine Meinung mit dem Bürostuhl für Einsteiger

Mein Interstuhl Every Active Test ist der erste Bürostuhl-Test überhaupt auf dieser Seite. Man könnte natürlich sagen, dass Stühle wie der Backforce One auch quasi ein Bürostuhl im Gaming-Gewand ist – aber er ist und bleibt trotzdem ein Gaming Stuhl. Die Anforderungen an Gaming & Büro sind aber ähnlich – weshalb ich mein Testfeld erweitere.

Interstuhl Every Active Test: Rückenteil

Interstuhl erfreut sich auch im Homeoffice-Bereich großer Beliebtheit, vor allem weil die meisten Stühle mit umfangreichen Funktionen, deutscher Herstellung und 10 Jahren Garantie locken. Bekannt ist beispielsweise auch der Interstuhl PURE Active. Ob der EVERY Active wirklich einen Kauf wert ist, erfahrt ihr heute in meinem Testbericht. Ich beleuchte als TÜV-zertifizierter Ergonomie-Beauftragter das Potenzial der Funktionen und sage euch, zu welchen Körpergrößen der Stuhl passt!

HerstellerInterstuhl
ModellEVERY Active
MaterialienKunststoff-Fußkreuz, atmungsaktive Polsterung, atmungsaktiver Bezugs-Mix aus Mesh & Stoff, Kunststoff-Rollen, Kunststoffarmlehnen
Eigenschaften2D-Armlehnen, feststellbare & justierbare Synchronmechanik, Flextech-Mechanik, Sitziefenverstellung, verstellbare Lordosenstütze, max. Belastbarkeit von 120kg, Schäume FCKW-frei, dynamisches Sitzen

Inhaltsverzeichnis

  • Flextech-Mechanik: Der EVERY Active hat eine erweiterte Synchronmechanik verbaut, die den Namen „Flextech“ trägt und für noch mehr Mikrobewegungen lt. der technischen Hochschule Zürich sorgt.
  • Verstellbare Lordosenstütze: Die Lordosenstütze ist in der Höhe verstellbar und sorgt für guten Support.
  • Sitztiefenverstellung: Die Tiefe der Sitzfläche lässt sich problemlos an die Beinlänge des Nutzers anpassen.
  • 2D-Armlehnen: Die Armlehnen sind in der Höhe verstellbar und die Armauflage lässt sich seitlich anpassen.
  • Maximale Atmung: Die Rückenlehne ist mit einem atmungsaktiven Mesh bezogen, die Sitzfläche besteht aus atmungsaktivem Schaum & Stoff.
  • Made in Germany: Der Interstuhl EVERY Active wird in Süddeutschland per Hand gefertigt.
  • 10 Jahre Garantie: Wie auf alle Interstuhl-Modelle bekommt ihr starke 10 Jahre Garantie auf euren Bürostuhl.
  • Soziologisch & ökologisch nachhaltig: Der EVERY Active ist frei von Schadstoffen, komplett recyclebar und sichert Arbeitsplätze in Deutschland.
  • TÜV & ETH-Zürich geprüft: Der Stuhl wurde vom TÜV geprüft, sowie in Interstuhls eigenem Labor. Die Flextech-Mechanik wurde außerdem im Laboratory for Movement Biomechaniks der ETH Zürich analysiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Angebote & Informationen: Zu Shop & Hersteller mit den besten Preisen für den EVERY Active geht's hier:

Sitzkomfort: Im besten Falle ergonomisch UND bequem auf dem Interstuhl EVERY Active

Beim Thema Sitzkomfort & Ergonomie gibt es immer 2 Lager: Die einen sagen: „Bequem muss er sein!“, während die anderen sagen, dass ein Stuhl vor allem ergonomisch sein muss. Ich frage mich immer: Warum nicht beides? Einige Menschen scheinen zu denken, dass beides zusammen gar keine Option ist.

In meinem Interstuhl EVERY Active Test stelle ich mal wieder fest, dass durchaus beides zusammen funktioniert. Ein Stuhl, der nicht beides schafft, ist in meinen Augen auch nicht ganz der Richtige. Ich sitze jedenfalls ganz hervorragend.

Marco stellt den Interstuhl Every ein

Die Polsterhärte ist optimal austariert, nicht zu hart oder weich, und auch die Mesh-Rückenlehne gibt mir guten Halt. Es gibt auch billige Mesh-Lehnen, die sehr nachgiebig sind und damit eine Sack-Haltung fördern. Das ist hier nicht der Fall.

Eine Kopfstütze finde ich immer nett ehrlicherweise. Bei Bürostühlen gibt’s eine solche aber nicht allzu oft. Ich will gar nicht unbedingt sagen, dass sie mir fehlt – ab und zu würde ich mich aber schon gern zurücklehnen. Eine Geschmackssache. Trotzdem wäre das für mich kein Grund, den EVERY Active auszuschließen.

Wenn ich mich dann ab und zu mal nach hinten lehne, geht’s nämlich auch so:

Zurücklehnen ohne Kopfstütze

Im Schneidersitz im Home-Office?

Im Home-Office ist alles erlaubt! Und hier und da sicher auch in der Firma selbst. Da es doch recht viele Menschen gibt, die gern im Schneidersitz auf ihrem Bürostuhl sitzen, darf der Punkt nicht fehlen.

Schneidersitz Test auf dem Every Active

Mit meinen 189cm Körpergröße und aktuell ca. 85kg Körpergewicht wird’s allerdings schwierig, mir sind die Armlehnen im Weg. Für meine 167cm große Freundin hingegen kein Problem.

Schneidersitz-Test bedingt bestanden (ca. bis 175-180cm Körpergröße)

Rückenlehne: Barrierefrei, geräumig und luftig

Erhöhungen jeglicher Art wie beim Gaming Stuhl finden wir im Interstuhl EVERY Active Test keine. Die Rückenlehne bietet ordentlich Platz und stützt meinen Rücken fast bis zu meinen Schultern. Einen schwitzigen Rücken wird hier an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit niemand bekommen: Denn das straff gespannte Meshgewebe sorgt für maximale Belüftung.

Barrierefreie Sitzfläche mit viel Platz

Sitzfläche: Gut gepolstert und ebenfalls barrierefrei

Auch an der Sitzfläche finden wir keine Erhöhungen, die zum Design beitragen sollen. Die Fläche ist komplett flach und ebenfalls geräumig. Der Beinfreiheit werden hier keine Grenzen gesetzt. Außerdem ist die Polsterung wie oben beschrieben sehr angenehm und wie für Interstuhl üblich auch auf Dauer verformungsresistent.

Körpergrößen: So groß & schwer darfst du sein

Dass der Interstuhl EVERY Active keine komplette Rückenlehne mit Kopfstütze hat, kommt ihm für die passende Zielgruppe sehr gelegen: So kann der Körpergröße betreffend höchstens die Sitztiefe Grenzen aufzeigen. Die widerum lässt sich anpassen, weshalb der EVERY Active auch für ein großes Körpergrößenspektrum geeignet ist.

Sitztiefe bei 189cm Körpergröße

Interstuhl selbst gibt als Empfehlung 151-192cm an. Dem würde ich soweit auch zustimmen wollen. Die Sitzhöhe lässt sich sehr niedrig einstellen, weshalb mir die 151cm realistisch erscheinen. Wer über 195cm groß ist, kann je nach Bein- und Oberkörperlänge die Sitzflächentiefe wahrscheinlich nicht mehr weit genug anpassen.

Was mir aber noch auffiel: Ich habe den Gegendruck der Rückenlehne mit meinen 85kg schon auf der stärksten Stufe eingestellt. Je nach Körperkomposition kann man ab 100kg etwa wahrscheinlich den Widerstand nicht mehr schwer genug einstellen.

Der EVERY Active eignet sich damit für Nutzer, die zwischen 151cm und 192cm groß sind. Je nach Verhältnis von Oberkörper- und Beinlänge verschieben sich die Grenzen ein wenig. Auch Nutzer, die das Maximalgewicht von 120kg mitbringen, haben genug Platz, der Widerstand der Mechanik ist aber nur bis ca. 100kg gut einstellbar.

Angebote & Informationen: Zu Shop & Hersteller mit den besten Preisen für den EVERY Active geht's hier:

Funktionen im EVERY Active Test

Schauen wir uns nun doch die einzelnen Funktionen und Verstellmöglichkeiten am Interstuhl EVERY Active an. Als Bürostuhl im Einsteigerbereich bringt er schon eine grundsolide Basisausstattung mit.

Flextech-Mechanik: Symbiose aus Synchronmechanik & maximaler Beweglichkeit

Eigentlich gelten Synchronmechaniken als die besten Sitzmechaniken. Das Herzstück unseres Interstuhl EVERY Active im Test jedoch ist eine Erweiterung dessen: Nämlich eine Flextech-Mechanik. Bei anderen Herstellern heißen sie auch 3D- oder 360°-Mechanik. Das Ziel: Noch mehr Bewegung fördern.

Flextech-Mechanik wird demonstriert, Bewegung zur Seite

Die Vorteile der Synchronmechanik bestehen hier ohnehin: Die Rückenmuskulatur und die Bandscheiben werden durch das Öffnen des Winkels zwischen Ober- und Unterkörper beim Anlehnen besser durchblutet und ermüden weniger schnell. Wir sitzen zudem viel aktiver.

Die Flextech-Technologie setzt noch einen drauf: Wir können uns flexibel nach vorn, hinten und zur Seite bewegen und der Stuhl geht komplett mit. Das sorgt für eine Mobilisatoin der Wirbelsäule und eine noch bessere Entlastung der Bandscheiben.

Geprüft durch die ETH Zürich: Messbar mehr Bewegung

Interstuhl hat die Flextech-Mechanik des EVERY Active an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich testen lassen. Das Laboratory for Movement Biomechanics hat dabei bis zu doppelt so viele Mikrobewegungen wie bei einer normalen Synchronmechanik festgestellt.

Seitliche Beweglichkeit beim Interstuhl Every Active

Zudem wurde der innovativen Mechanik eine 4x größere seitliche Bewegungsfreiheit sowie eine 3x weitere Öffnung der Sitzfläche nach vorn attestiert. Beeindruckend.

Sitztiefenverstellung am Interstuhl EVERY Active

Wie schon erwähnt erlaubt die eingebaute Sitztiefenverstellung, dass wir die Tiefe der Sitzfläche an unsere eigene Körpergröße anpassen können. Damit eignet sich der Interstuhl EVERY Active nicht nur für eine breitere Zielgruppe, sondern jeder einzelne Nutzer kann die Sitzfläche damit auch exakt an die eigene Beinlänge anpassen.

Eine absolut sinnvolle Funktion, von der jeder Käufer profitieren wird.

Höhenverstellbare Lordosenstütze

Auch hier bleiben wir flexibel und können unseren EVERY Active auf unsere eigene individuelle Anatomie anpassen. Es ist erstmal überhaupt eine Lordosenstütze verbaut und diese können wir in der Höhe auch anpassen. Fest verbaute Lordosenstützen sind schon eine gute Sache, hier gibt’s nochmal ein Extra.

Einstellung der Lordosenstütze

Die Unterstützung empfinde ich hier als sehr ausgewogen. Mit den teilweise bei anderen Herstellern verwendeten dicken Lendenkissen nicht zu vergleichen. Mehr ginge hier nur noch, wenn man eine 4-Wege-Lordosenstütze verbauen würde, bei der wir auch die Ausprägung der Auswölbung einstellen können. Dieses Feature ist aber eine Seltenheit und holt auch nur die letzten paar Prozentchen an Anpassbarkeit raus.

2D-Armlehne mit Weichkunststoffauflage

Zugegeben, die allermeisten Bürostühle verschiedenster Hersteller verfügen nur über 1D- oder 2D-Armlehnen. Aus dem Gaming-Stuhl-Bereich bin ich allerdings 3D- oder 4D-Armlehnen gewohnt. Zumindest eine dieser Verstellrichtungen brauchen wir beim Bürostuhl tatsächlich nicht: Nämlich die Rotation der Armauflage, um Controller angenehmer halten zu können.

2D Armlehnen der Active Edition

Im Interstuhl EVERY Active Test stellen wir fest, dass die Armlehnen höhenverstellbar sind und die Armauflage nach außen und innen bewegt werden kann. Das letzte noch fehlende „D“ wäre dann nach vorn und hinten. Das können wir hier nicht. Da dies aber selbst deutlich teurere Bürostühle nicht mitbringen, kreiden wir es dem EVERY Active nicht an.

Kunststofffußkreuz & Designerrollen

Das Fußkreuz am EVERY besteht aus Kunststoff. Es macht einen soliden & robusten Eindruck. Es gibt zwar auch wertigere Fußkreuze aus Aluminium, allerdings selten in dem Preissegment dieses Stuhls. Somit ist das Fußkreuz dem Preis völlig angemessen. Irgendwo muss schließlich auch der Preisunterschied zu teureren Modellen liegen.

Kunststoff Fußkreuz und Rollen fotografiert

Die Rollen sind angenehm laufleicht, allerdings habe ich auch schon laufleisere Rollen im Test gehabt. Die Rollen des EVERY Active machen nun auch keinen Lärm, sind aber auch nicht gerade die Flüsterer unter den Stuhlrollen. Aber keine Sorge, schlafende Menschen wird man im Haus damit nicht aufwecken.

Angebote & Informationen: Zu Shop & Hersteller mit den besten Preisen für den EVERY Active geht's hier:

Sitzbezüge im EVERY Active Test

Die Rückenlehne ist mit einem maximal atmungsaktiven Mesh-Gewebe bespannt. Die Sitzfläche hingegen ist mit einem Stoffbezug bezogen, der sich wertig anfühlt. Dieser ist natürlich auch atmungsaktiv und erlaubt uns in Verbindung mit dem atmungsaktiven Schaum auch im Sommer einen kühlen Hintern zu bewahren.

Schön finde ich, dass je nach gewählter Stuhlfarbe auch verschiedene Stoffarben kombiniert werden und auch die Ziernähte jeweils angepasst werden.

Meshgewebe der Rückenlehne fotografiert

Materialqualität & Verarbeitung: Top-Niveau

Der Interstuhl EVERY Active wird in Deutschland per Hand hergestellt. Die Verarbeitung ist dabei auf einem absolut hochwertigen Niveau. Die Nähte sitzen allesamt komplett gerade, nirgends hängen Fäden heraus und es macht auch nichts einen billigen Eindruck auf mich.

Die eingesetzten Materialien sind durchweg hochwertig, auch wenn es natürlich auch Fußkreuze aus Metall gibt, aber eben selten in diesem Preisbereich. Wenn dich übrigens interessiert, wie es in den Fabrikhallen bei Interstuhl aussieht, dann schau dir mal mein Video zur Herstellung des Backforce One an. Du wirst dich wundern, wie viel Handarbeit in einem solchen Stuhl steckt.

Made in Germany + 10 Jahre Garantie

Der Interstuhl EVERY Active wird in Süddeutschland per Hand gefertigt. Die Firma Interstuhl selbst produziert seit über 60 Jahren Stühle und lässt sämtliche Expertise in diesen Bürostuhl einfließen.

Deshalb ist man auch bei der Garantie extrem großzügig: Ganze 10 Jahre werden auf den Interstuhl EVERY Active gewährt. Mit der Sicherheit, den Stuhl mindestens volle 10 Jahre nutzen zu können, ist er seinen Kaufpreis sicherlich wert. Da lohnt es sich kaum, einen 300€ Bürostuhl aus Fernost zu kaufen, wenn man ihn alle 3-4 Jahre austauschen muss.

Interstuhl Prüfstation im Hause

Die Garantie kann man sich auch deshalb erlauben, weil man die eigenen Stühle extrem intesiv im eigenen Testlabor durchprüft. Die Bürostühle werden auf Herz und Nieren und mit schweren Belastungen getestet.

Nachhaltigkeit: Kurze Wege, keine Schadstoffe & mehr

Interstuhl legt sehr großen Wert auf Nachhaltigkeit. In meinem Bericht zur Herstellung des Backforce One erfährt man darüber bereits eine ganze Menge. Dass in Deutschland produziert wird, spart im Vergleich zu Stühlen aus Fernost schon mal massiv CO2. Die Lieferwege sind hier deutlich kürzer. Interstuhl legt außerdem Wert darauf, dass die Bauteile für den Stuhl nach Möglichkeit ebenfalls aus Deutschland oder der EU stammen.

Weiterhin ist der Interstuhl EVERY Active komplett schadstofffrei, auch in den Schäumen ist kein FCKW enthalten. Die Stühle sind dadurch zu 100% recyclebar und es muss nach Ablauf der Lebenszeit eines Stuhls aus der Active Edition nichts auf den Sondermüll.

Interstuhl Logo auf dem Every Active

Zusätzlich produziert Interstuhl seit 2021 klimaneutral und engagiert sich dazu für Brunnen-Instandhaltungen in Mozambique, saubere Energie durch Windkraft in Namibia sowie Arten- und Waldschutzprojekte in Namibia und Deutschland.

Seit 1999 arbeitet Interstuhl mit den Zollernalbwerkstätten zusammen, in denen Menschen mit Behinderung arbeiten und mittlerweile fester Zulieferer der Produktion sind.

Fazit: Hochwertiger Bürostuhl zum fairen Preis

Unterm Strich kann ich den Interstuhl EVERY Active im Test jedem empfehlen, der einen hochwertigen Bürostuhl sucht, ohne gleich 600€ und mehr ausgeben zu wollen. Wir bekommen ein sehr vielseitiges Paket an Funktionen, mit der Lordosenstütze & der Sitztiefenverstellung können wir den Stuhl gut an unsere eigene Anatomie anpassen.

Zudem trumpft der Stuhl mit seiner Flextech-Mechanik auf, die eine ohnehin hochwertige Synchronmechanik nochmal verbessert und für bis zu 100% mehr Mikrobewegungen sorgt. Aktiver kann man kaum sitzen. Der Nutzen dieser Mechanik wurde sogar von der technischen Hochschule Zürich bestätigt.

Interstuhl Every Active Test Fazit

Bedenken wir jetzt noch, dass der Stuhl nachhaltig in Deutschland hergestellt wird und Interstuhl auf den EVERY Active auch noch volle 10 Jahre Garantie gibt, dürfte man den Stuhl mit seinen 569€ nicht zu teuer finden.

Kritik kann ich kaum präsentieren. Die Rollen könnten für meinen Geschmack etwas leiser sein und eine Rückenlehne inkl. Kopfstütze gefällt dem ein oder anderen auch besser. Das aber zu kritisieren, wo bestimmt die Hälfte aller Bürostuhl keine komplette Rückenlehne haben, liegt mir eher fern. Ein klassischer Fall von Geschmackssache. Wer Abends nach der Arbeit noch einige Stunden Videos oder Streams auf seinem Stuhl schauen möchte, ist bei einem Stuhl mit Kopfstütze wahrscheinlich besser aufgehoben.

Angebote & Informationen: Zu Shop & Hersteller mit den besten Preisen für den EVERY Active geht's hier:

Vorteile:

  • Besonders ergonomische Flextech-Mechanik
  • Maximal dynamisches Sitzen
  • Sitztiefenverstellung
  • Verstellbare Lordosenstütze
  • Atmungsaktive Mesh-Rückenlehne
  • Atmungsaktive Polsterschäume
  • Made in Germany per Hand
  • 10 Jahre Garantie

Nachteile:

  • Rollen ein wenig lauter als bei anderen Stühlen

Marco Nykamp
Marco Nykamp

Ich bin Marco Nykamp, TÜV-zertifizierter Ergonomie-Berater und seit 2014 schreibe ich hier über Gaming- und Bürostühle. Du findest hier nur echte, ehrliche & unabhängige Tests & Videos, keinerlei gekaufte oder unehrliche Meinungen. Auch schreibe ich keine Testberichte zu Stühlen, die ich nie wirklich besessen habe.

Weil ich oft auch sehr kritisch mit den Testobjekten bin, bekomme ich nur wenige Stühle for free, den Großteil kaufe ich selbst. Daher wird dieses Projekt durch Affiliate-Programme finanziert. Mehr dazu & über mich findest du hier: Über Marco Nykamp

Schreibe einen Kommentar

*