Home » DXRacer Serien » DXRacer Tank Series / T-Serie

DXRacer Tank Series / T-Serie

Ganz neu und nun auch endlich in Deutschland erhältlich ist die DXRacer Tank Series. Wie der Name „Tank“ (zu deutsch Panzer) schon vermuten lässt, wird es sich hier um ein Modell für größere und schwerere Gamer handeln. Wie der Stuhl aussieht, seht ihr weiter unten. Eins kann man schonmal sagen: er ist groß.

Der Stuhl kann bis 227kg tragen – und ist damit das stärkste Modell in der Geschichte von DXRacer.

Namen wie Drifting oder Formula, die eher die Rennsport-Szene ansprechen, nutzt man für die neuen Generationen der Gaming Stühle schon lange nicht mehr – so wie bei der DXRacer Iron Series oder eben der DXRacer King Series passt man die Namen mittlerweile an die Zielgruppen an, für die der Zockerstuhl besonders geeignet ist.

DXRacer Tank Series – Größe & Gewicht

Die DXRacer Tank Series ist eine absolute Neuheit auf dem Zocker-Markt.

DXRacer T-Series: Panzer unter den Gaming Chairs

Dieser Gaming Stuhl ist mit seinen Produktabmessungen eine absolute Besonderheit. Besonders ist vor allem, dass hier eine so große Spanne für geeignete Körpergrößen gestellt werden kann. Das ist dadurch möglich, dass beim Kauf eines DXRacer Tank Series 2 Gaslifts mitgeliefert werden – einer für kleinere Gamer und einer für größere Gamer. Durch diesen genialen Einfall ist die Tank Series für besonders viele Gamer geeignet. Durch die sehr großzügigen Maße der Sitzfläche empfehle ich diesen Gaming-PC-Stuhl aber wirklich eher für breitere Gamer – sehr schlanke Menschen würden sich auf diesem mächtigen Modell vielleicht verlieren.

Maximaler Freiraum? Tank!

Mittlerweile gehen die Hersteller immer konsequenter auf unsere Wünsche – den wünschen der Gamer – ein. Bei früheren Modellen hat viele Menschen gleich Probleme mit der zu engen Sitzfläche, solche Probleme gehören aber schon seit King und Iron der Vergangenheit an. Die DXRacer Tank Series hat noch deutlich großzügigere Maße, als beide Modelle. Sehen wir uns mal an, was die Tank Series auszeichnet.

DXRacer T-Serie.

Merkmale der DXRacer Tank Serie

Was  macht die Tank Series so besonders? Vergleich mit der Racing-Series.

  • Die Armlehnen sind 20% höher
  • Die Basis besteht aus Aluminium und hat einen 20% größeren Durchmesser.
  • Statt 2″-Räder gibt es hier 3″-Räder – also ca. 30% mehr.
  • Das Polster ist 20% dicker.
  • 2 Gaslifts werden mitgeliefert, die beliebig ausgetauscht werden können.

Weiterhin auszeichnend für die DXRacer Tank Series ist das verwendete Polster: Laut DXRacer handelt es sich hier um HDF-Polster, also High Density Foam, wie auch beim SL4000. High Density Foam bedeutet Schaumstoff bzw. Kaltschaum mit hoher Dichte. Hochdichter Schaumstoff behält seine Form deutlich länger, als Schaumstoff mit niedriger Dichte. Der Hersteller verspricht sogar, dass sich der verwendete Kaltschaum niemals verändert, niemals durchgesessen sein wird und immer seine Form behält. Außerdem ist er umweltfreundlich.

Die neue T-Serie gibt es ausschließlich in PU-Leder-Versionen. Mit Stoffbezügen wird er bisher nicht angeboten.

KriteriumBeschreibung

Material

Die DXRacer Tank Series wird mit hochwertigem und atmungsaktivem PU-Leder bezogen. Das Kreuz, bzw. die Basis ist dieses Mal nicht aus Stahl, sondern aus Aluminium.

Komfort

Mit dem High-Density-Foam sitzt man hier bequem gepolstert - und das sehr lange. HD-Foam behält seine Form besonders lang und lässt nicht nach.

Preis

Der Preis übersteigt nochmals den Preis des Kings. Das war zu erwarten, schließlich sind die Maße deutlich großzügiger und robuster.

Optik

Massiv. Riesig. Mächtig. Das fällt einem beim Anblick dieses Stuhls ein. Ansonsten typische Racing-Optik in verschiedenen Farben - allerdings eher dezent.

Ergonomie

Ergonomie steht im Vordergrund. Dementsprechend gibt es Nacken- und Lendenkissen und die üblichen Features - verstellbare Armlehnen, Kippfunktion und so weiter.

Verstellmöglichkeiten: DXRacer Tank Series

Die Rückenlehne der Tank-Series ist 90-120° einstellbar. Bisher waren 170° das Maß der Dinge, aber das ist Geschichte – bei den stabileren Modellen wie King, Iron oder eben Tank ist das wohl technisch nicht mehr möglich – 120° reichen aber auch aus. 170° sah nämlich immer so aus, und das ist gar nicht unbedingt nötig: 170° Rückenlehne. Die Armlehnen sind 3-Dimensional verstellbar und die Sitzhöhe ist je nach Gaslift variabel. Gaslift 1 macht Sitzhöhen von 43-50cm möglich, mit Gaslift 2 lassen sich 47-54cm erreichen.

Der Widerstand der Rückenlehne beim Wippen lässt sich wie immer durch ein Drehrad unterhalb der Sitzfläche verstellen.

Alternativen zur DXRacer T Series

Wenn du mehr als 150kg wiegst, dann ist die DXRacer Tank Series im Moment deine einzige Wahl. Sofern du 150kg oder weniger wiegst, kannst du dir die DXRacer King Series oder die AKRacing ProX Series ansehen. Die Eignung dieser Stühle kommt aber auch auf dein Körpergröße zu Körpergewicht Verhältnis an. Wenn du für deine Größe sehr massig bist (z.B. 170cm, 140kg), dann würde ich doch zur DXRacer Tank Series greifen, weil die Abmessungen hier am großzügigsten sind.

Zur Groessenberatung: Ergonomie für eine gesunde Sitzhaltung.

Über Tjorven

Tjorven
Hi, ich heisse Tjorven Lundgren und bin der Autor dieses Ratgebers! Ich war selbst lange als professioneller CS 1.6 Spieler unterwegs und arbeite heute in der Medienbranche. In den Jahren als Profi habe ich ein Bewusstsein für gute Gaming Stühle entwickelt und in eSport-Kreisen hat heute jeder einen. Warum ein guter Gaming Stuhl so wichtig ist und warum auch Ihr einen braucht erfahrt ihr auf dieser Seite!

Leave a Reply

Deine Mail-Adresse wird nicht publiziert. Required fields are marked *

*