Home » AKRacing Serien » AKRacing Onyx Deluxe Test

AKRacing Onyx Deluxe Test

Heute beleuchte ich den ersten Vorstoß in das Premium-Segment von Gaming Stuhl Urgestein AKRacing: Den Onyx Deluxe. Im Test nehme ich mir den Echtleder-Bezug vor und stelle ihm meine Favoriten, den EPIC sowie die neuen ICON Series von Platzhirsch noblechairs, gegenüber. Lies weiter, verpasse nicht mein Test-Video und erfahre, ob sich der Kauf des Onyx Deluxe tatsächlich lohnt.

AKRacing Onyx Deluxe Test

HerstellerAKRacing
ModellOnyx Deluxe
MaterialienStahlrahmen, Aluminium Fußkreuz, Kaltschaum-Polsterung (55kg/m³), PU-Kunstleder- oder Echtleder-Bezug, 65mm PU-/Nylon-Rollen, PU-Armlehnen
Eigenschaften3D-Armlehnen, feststellbare & justierbare 19° Wippfunktion, bis 180° neigbare Rückenlehne

Update: Beide Varianten sind aktuell im Angebot bei Caseking – hier die Links:

Was macht den Onyx Deluxe aus?

Das Besondere am Onyx Deluxe ist ganz klar der Echtleder-Bezug – dieser hebt ihn übrigens auch von seinem kleinen Bruder, dem einfachen Onyx, ab. Dazu sei gesagt, dass die Rückseite beim Deluxe mit Kunstleder bespannt ist. Das ist meiner Meinung nach Sinnvoll, da die Haptik bzw. die klimatischen Eigenschaften – Atmungsaktivität & Co. – dort nicht von Bedeutung sind und Du als potentieller Käufer ein paar Euro einsparst.

Auch das Design hebt sich von der restlichen Produktpalette des Herstellers ab. Das beeinflusst dabei nicht nur die Optik, sondern hat auch Auswirkungen in Sachen Ergonomie – ob positiv oder negativ erfährst Du gleich.

Meine Eindrücke aus dem Test

Da der Aufbau von den meisten Lesern mittlerweile als wenig spektakulär angesehen wird – ist er auch, besonders bei hochwertigen Gaming Chairs – überspringe ich diesen Part und gehe gleich zum Praxistest des AKRacing Onyx über.

Onyx Deluxe von unten nach oben fotografiert

Design

Schlicht und elegant – so würde ich die Optik des Onyx kurz und knapp beschreiben. Die Silhouette ist auf den ersten Blick recht klassisch, auf den zweiten Blick fallen einem jedoch die flacheren Seitenwangen sowie die fehlenden Luftlöcher ins Auge. Weiterhin besticht der dunkelgraue, fast schwarze Onyx Deluxe durch das Diamantmuster im Lendenbereich, das etwas an noblechairs erinnert.

Maße des Onyx Gaming Chairs

Maße

Die Maße des Onyx Deluxe bieten überdurchschnittlich viel Platz, auf dem Papier jedoch durchweg etwas weniger als der ProX (das relativiert sich jedoch durch die flachen Seitenwangen – dazu gleich mehr). Die Sitzhöhe kann zwischen 46cm und 51cm verstellt werden, wobei die Rückenlehne effektiv ca. 84cm hoch ist. Ob der Onyx dir genügend oder zuviel Platz bietet, erfährst Du in meiner Größenberatung weiter unten.

Diamantmuster auf der Rückenlehne

Gut gepolsterte Seitenwangen an den Seiten und das hübsche Diamantmuster in der Mitte.

Echtleder Sitzfläche im Test

Die Sitzfläche sieht nicht nur super bequem aus, sondern ist es auch. Der Seitenhalt ist dezent, bequem überpolstert und bietet viel Freiraum.

Rückenlehne des Onyx mit AKRacing Schriftzug

Auch die Wangen im Schulterbereich halten sich etwas zurück und bilden eine schicke, sportliche Silhouette.

Ergonomie

Wie bereits erwähnt sind die Seitenwangen sowie die „Flügel“ im Schulterbereich sehr flach gestaltet und zusätzlich gut gepolstert. Die Tatsache, dass diese beim Sitzen nicht einengen erlaubt auch schwereren sowie breiteren Gamern ein bequemes und ergonomisches Sitzgefühl. Das Nackenkissen ist etwas steif – ich würde auch sagen ein wenig „mickrig“ – erfüllt jedoch seinen Job als Stütze. Im Lendenbereich findet sich eine leichte Wölbung, wodurch teilweise auf das obligatorische Lendenkissen verzichtet werden kann. Gamern, die unbedingt auf das Lendenkissen zurückgreifen wollen, könnte die Tatsache, dass dieses keine Möglichkeit zur Befestigung bietet, enttäuschen.

Onyx 3D-Armlehnen

Armlehnen

Im Vergleich zu den 4D-Armlehnen anderer Modelle fehlt dem Onyx Deluxe die Richtung „innen-außen“. Mich stört dies keinesfalls und ich habe im Test erfreulicherweise festgestellt, dass die Armlehnen dadurch fester sitzen als bei anderen Gaming Stühlen. Die Kunststoffoberfläche gibt auf Druck leicht nach, sodass die Ellenbogen geschont werden – das macht der Onyx Deluxe weder besser noch schlechter als seine Konkurrenten.

Aluminium Fußkreuz

Fußkreuz

Die Alu-Basis ist innen mit einigen Quer- sowie einer Längsstrebe verstärkt und trägt im Verbund mit den anderen Komponenten bis zu 150kg. Optisch ist das Fußkreuz sehr schlicht gestaltet, bietet mit seiner Edelstahl-Optik jedoch einen hübschen Kontrast zum onyxfarbenen Polster.

Fehler in der Verarbeitung des Gaming Stuhls

Schaut man genau hin, so können heir und da kleine Fehler erspäht werden. Das kenne ich auch von günstigeren Stühlen – hätte ich beim Onyx jedoch nicht unbedingt erwartet. Insgesamt aber nur minimal störend.

Lederoberfläche des Onyx

Haptik: Wie fühlt sich der Onyx Deluxe an?

Hier habe ich einiges erwartet – es handelt sich schließlich um echtes Leder. Auf jeden Fall fühlt sich die Oberfläche mit der ledertypischen Struktur angenehm und robust an, jedoch fällt es mir schwerer als gedacht, es von hochwertigem PU-Leder zu unterscheiden. Das kann noblechairs besser. Insgesamt bekommt ihr für den Aufpreis dennoch einen Bezug, der sich qualitativ merklich von günstigeren Kunstleder-Stühlen abhebt.

Mein Fazit zum Praxistest

Fazit zum Test des Onyx

Das Sitzgefühl ist wirklich super: Viel Freiraum und dennoch ausreichend Rennsport-Feeling durch den angenehmen Seitenhalt. Das Echtleder beim AKRacing Onyx Deluxe bietet ein spürbares Komfort-Upgrade gegenüber den gewohnten PU-Leder Bezügen, auch wenn ich noblechairs in Sachen Lederqualität im direkten Vergleich bevorzugen würde. Ein besseres Sitzklima ist zu erwarten und die Haptik gefällt ebenfalls.

In Puncto Verstellbarkeit könntest Du die fehlende Richtung bei den Armlehnen (innen-außen) vermissen und vielleicht reicht Dir auch der „integrierte“ Lendensupport nicht aus – mich stört das nicht. Dafür hat man festsitzendere Armlehnen und kann, wenn es passt, auf das Lendenkissen verzichten. Ansonsten lässt der Onyx keine Wünsche offen.

Der Onyx Deluxe ist ein überdurchschnittlich gut ausgestatteter und verarbeiteter Gaming Stuhl. Klar, er hat ein paar Falten mehr als die Konkurrenz von noblechairs und auch die Lederqualität fällt im Vergleich etwas ab, aber er ist dennoch einen Kauf wert. Wenn Euch das Design des Onyx besonders gut gefällt, er zu Eurer Statur passt und ihr über das nicht optimale Preis-Leistungs-Verhältnis hinwegsehen könnt, dann greift zu.

Bestell Dir den Onyx Deluxe hier

  • Echtes Leder
  • Elegantes Design
  • Auch für größere, breitere Gamer geeignet
  • Gewohnte noblechairs Premium-Qualität

Oder greif zur günstigeren Kunstleder-Variante

  • PU-Kunestleder-Bezug
  • Bietet dieselben Features
  • Ebenfalls sehr komfortabel in Sachen Ergonomie

Größenberatung: Passt Dir der Onyx?

Onyx Deluxe Größenberatung

Wie bereits angeklungen bietet der Onyx mehr Platz als der „Pöbel“ aka Prime oder Nitro. Das ist weniger den etwas großzügigeren Maßen geschuldet, als vielmehr seiner flacheren Silhouette. Der Seitenhalt an Sitzfläche sowie Rückenlehne wird nun durch flachere Wangen gewährleistet, die zusätzlich überdurchschnittlich gepolstert sind. Da drückt nichts. Da wird nichts eingeklemmt.

Laut Hersteller trägt der Onyx bis zu 150kg, wobei ich in der Praxis nicht weit über 110kg hinausgehen würde – zumindest ist danach keine optimale Ergonomie mehr garantiert, würde ich sagen. In Sachen Größenberatung ähnelt der Onyx den beiden Modellen von noblechairs – dem EPIC und vor allem dem ICON – denn auch diese bieten dank ihrer Formgebung mehr Freiraum. Beim Onyx begrenzt die Tatsache, dass das Nackenkissen nicht allzu weit nach unten geschoben werden kann die Körpergröße nach unten hin auf ca. 1,70m. Nach oben sind 2m noch gerade so drin.

Sowohl der normale Onyx als auch der Deluxe eignen sich für den Durchschnittsgamer, aber auch für die Größeren und Breiteren unter Euch.

Angebote: Wo Du den Onyx kaufen solltest

Die Kaufberatung zum Onyx versuche ich stets aktuell zu halten. Mit Amazon ist man generell immer gut beraten – schau Dir das Angebot dort auf jeden Fall an, Links findest Du unten – jedoch trumpft Caseking zurzeit mit den besseren Preisen. Aktuell würde ich den Onyx Deluxe und auch die günstigere Variante bei Caseking kaufen!

den Onyx kaufen

Bestell Dir den Onyx bei Caseking…

zum Onyx Deluxe zum Onyx

Rückansicht des Onyx Deluxe

…und check den Preis bei Amazon!

zum Onyx Deluxe zum Onyx
Heute beleuchte ich den ersten Vorstoß in das Premium-Segment von Gaming Stuhl Urgestein AKRacing: Den Onyx Deluxe. Im Test nehme ich mir den Echtleder-Bezug vor und stelle ihm meine Favoriten, den EPIC sowie die neuen ICON Series von Platzhirsch noblechairs, gegenüber. Lies weiter, verpasse nicht mein Test-Video und erfahre, ob sich der Kauf des Onyx Deluxe tatsächlich lohnt. Update: Beide Varianten sind aktuell im Angebot bei Caseking - hier die Links: …

Bewertungsübersicht

Materialqualität
Verarbeitung
Preis-Leistung
Sitzkomfort

Sehr gut

Fazit: Der Onyx Deluxe ist ein überdurchschnittlichr Gaming Chair. Verarbeitung & Materialqualität fallen im Direktvergleich zu noblechairs ab, dennoch ist er einen Kauf wert. Sofern Dich das tolle Design überzeugt und Du in den Stuhl passt, schlag zu!

Nutzerwertung: Sei der erste!

Hinweis zur dieser Seite: Tagesaktuelle Preise / Affiliate Links / Bilder stammen z. T. von Amazon

Über Tjorven

Tjorven
Hi, ich heisse Tjorven Lundgren und bin der Autor dieses Ratgebers! Ich war selbst lange als professioneller CS 1.6 Spieler unterwegs und arbeite heute in der Medienbranche. In den Jahren als Profi habe ich ein Bewusstsein für gute Gaming Stühle entwickelt und in eSport-Kreisen hat heute jeder einen. Warum ein guter Gaming Stuhl so wichtig ist und warum auch Ihr einen braucht erfahrt ihr auf dieser Seite!

Leave a Reply

Deine Mail-Adresse wird nicht publiziert. Required fields are marked *

*

*