Home » Blog & Info » AKRacing NIP Edition: Der Ninjas in Pyjamas Gaming Chair von AKRacing.

AKRacing NIP Edition: Der Ninjas in Pyjamas Gaming Chair von AKRacing.

NiP: AKRacing Ninjas in Pyjamas Gaming Chair im Test mit LederbezugNiP wird für mich immer HeatoN, Potti, MedioN, Hyb and XeqtR bleiben – gerne denke ich an die alten CounterStrike-Tage zurück. Bis heute hat kaum ein anderes Team für eine solche Faszination gesorgt wie die Ninjas in Pyjamas. Aus den Jungs ist heute ein bedeutendes Unternehmen in der Esport Szene geworden und auch in CS:GO lässt der heutige CEO Emil „HeatoN“ Christensen Top-Spieler wie f0rest, GeT_RiGhT, Xizt, friberg und Fifflaren für das Team auflaufen.

Welcher aufstrebende Hersteller von Gaming-Gear will so ein Team nicht gerne als Aushängeschild haben? Genau das haben sich die Jungs von AKRacing auch gedacht und kurzum die AKRacing NiP Edition ins Leben gerufen. Ich habe mir die beiden AKRacing Ninjas in Pyjamas Gaming Chairs auf der Gamescom mal genauer angesehen und schildere euch heute meine Eindrücke.

AKRacing Ninjas in Pyjamas Gaming Chair

Die AKRacing Gaming chairs sind im vergleich zum DXRacer noch recht neu in der Szene, erfreuen sich aber einer ebenso steigenden Beliebtheit – zu Recht wie ich finde. Wie bereits auf der Gaming-Stuhl-Startseite erwähnt, bin ich mit der Qualität der AKRacing Gamerstühle sehr zufrieden und optisch machen sie ebenfalls eine Menge her. Auch wenn ich bei meinem bisherigen Modell von Robas Lund bleiben werde, würde ich mir ohne weiteres auch einen AKRacing Gaming Chair kaufen.

Der Hersteller brüstet sich gerne mit der engen Zusammenarbeit mit den Ninjas in Pyjamas. So soll der AKRacing NiP Gaming Chair besonders ausgereift sein. Auch der Kommentar von Heaton, zur Zusammenarbeit mit AKRacing, spricht für die Qualität der Stühle. Laut Emil Christensen ist der AK Racing Gaming Chair das beste Modell für lange Zock-Sessions und er ist sehr glücklich über die Zusammenarbeit – ob ich das genauso sehe, erfahrt ihr jetzt!

Allgemeine Infos zur NiP-Edition

Es gibt zwei Versionen des Ninjas in Pyjamas Modells, eine mit Stoff- und eine mit Kunstleder-Bezug. Die technischen Daten sind erstmal identisch mit denen der „normalen“ Chairs von AKRacing, trotzdem zeige ich hier nochmal einen kleinen Überblick:

Ninjas in Pyjamas: AKRacing NiP Edition Gaming Chair im Test mit Stoffbezug

AKRacing NiP Stoff

  • Hochwertiger Stoffbezug in schwarz
  • Sitzfläche 56cmx44cm
  • Sitzhöhe 42cm-50cm
  • Stufenlos verstellbarer Gaslift
  • TÜVSüd geprüft
  • bis 150kg Tragkraft
  • inklusive Lenden & Nackenkissen
  • Stabiler Metallrahmen
  • Kratzfreie Rollen
  • Flexibel verstellbare Rücken-/Armlehne

NiP: AKRacing Ninjas in Pyjamas Gaming Chair im Test mit Lederbezug

AKRacing NiP PU-Leder

  • Kunstleder-Bezug in schwarz
  • Sitzfläche 56cmx45cm
  • Sitzhöhe 43cm-51cm
  • Stufenlos verstellbarer Gaslift
  • TÜVSüd geprüft
  • bis 150kg Tragkraft
  • Inklusive Lenden & Nackenkissen
  • Stabiler Metallrahmen
  • Kratzfreie, stylische Rollen
  • Flexibel verstellbare Rücken-/Armlehne

AKRacing NiP: Was kann der Ninja-Stuhl?

Eigentlich brauche ich mich darüber nicht mehr groß auszulassen. Dass diese Stühle ziemlich auf einem Level mit den DXRacern sind habe ich ja bereits betont und alle weiteren Informationen findet Ihr im in meinem Artikel „AKRacing vs DXRacer“ oder im AKRacing Test. Aber was genau hebt die AKRacing NiP Edition von den anderen Modellen ab?

Nun, eigentlich ist das schnell gesagt: Nur die Optik, sprich Farbgebung & Logo der Ninjas in Pyjamas. So findet sich am Kopfteil der Stühle der „Ninjas in Pyjamas“-Schriftzug auf Vorder- & Rückseite. Alles andere ist wie bei den normalen AKRacing Modellen.

Fazit zur AKRacing Ninjas in Pyjamas Edition

Wenn man die gute Bewertung meinerseits im AKRacing Test bedenkt, dann kann man mit einem dieser Modelle sicher nichts falsch machen. Ob es unbedingt der AKRacing NiP Stuhl sein muss? Nicht unbedingt, aber für Fans ist das Teil sicher genial. Mir gefällt auf jeden Fall die schlichte schwarze Farbe und die Option zwischen Stoff & Leder, dazu das stylische Logo – ein richtig guter Zocker Stuhl!

Qualitativ & optisch sehr gut – für Fans der Ninja in Pyjamas ist der AKRacing NiP Gaming Chair schon fast ein muss. Klare Kaufempfehlung von mir.

 

Alle Links zum Thema im Überblick:

>> AKRacing Test: Was taugt der neue Stuhl?

>> DXRacer Test: Mein favorisiertes Modell.

>> Zocker Stuhl Test: Aktueller Vergleich.

>> AKRacing vs. DXRacer: Welcher ist besser?

Was meint ihr zum AKRacing NiP Zocker Stuhl? Seid ihr Fans der Ninjas in Pyjamas oder haltet ihr zum DXRacer? Schreibt’s in die Kommentare!

Über Tjorven

Tjorven
Hi, ich heisse Tjorven Lundgren und bin der Autor dieses Ratgebers! Ich war selbst lange als professioneller CS 1.6 Spieler unterwegs und arbeite heute in der Medienbranche. In den Jahren als Profi habe ich ein Bewusstsein für gute Gaming Stühle entwickelt und in eSport-Kreisen hat heute jeder einen. Warum ein guter Gaming Stuhl so wichtig ist und warum auch Ihr einen braucht erfahrt ihr auf dieser Seite!

5 Kommentare

  1. Done!
    Hast ne mail mit pics

  2. Hi Tjorven
    Ich liebäugle gerade mit dem AKARACING Premium in der NIP-Version mit diesem Carbon-Look.
    Meine Frage ist folgende:
    Ich bin 197cm gross und 128kg schwer. Stell dir jetzt bitte keine Riesenkartoffel vor. Etwas Bäuchlein ist nicht zu leugnen aber ich hab auch etwas Schultern und hab auch beim Legday nur ganz selten gefehlt. Nennen wir es einfach massive Bauweise :-)
    Aktuell hab ich einen hochlehnigen recht hochwertigen Cheffsessel in Leder an dem ich zusätzlich eine Kopfstütze dran gebaut habe. Das ist zwar ganz toll aber der hat im Lendenbereich diese ausgeprägte Ländenstütze fix eingebaut (die nennen das ergonomisch geformt) und ist insgesamt rel. hart. Das Problem mit diesen Lendenstützen ist, dass die entweder genau passt, dann mags ja gehen, oder eben nicht, und dann ist es die Hölle. Meine passt nicht. Ich kriege schon nach recht kurzer Zeit Rückenschmerzen im Lendenbereich. Ich musste also feststellen dass Lendenstütze garnix ist für mich. Ich hänge in der Lende lieber etwas durch.
    Ich habe leinder keine Gelegenheit den AKARACING Premiun Probe zu sitzen und wollte fragen ob der nebst dem separaten Kissen auch sowas wie eine Lendenstütze integriert hat oder ob er in dem Bereich eher einfach gerade ist. Und würstest du das Poster eher als hart oder weich bezeichnen ? Denkst du dass die Lehnenhöhe für meine Grösse ausreicht ?

    Danke schon mal für deine Bemühungen
    Daumen hoch für die Seite hier – Sehrgeil gemacht !!

    • Tjorven Lundgren

      Hi Mark,

      in Bezug auf deine Gewicht und deine Größe ist der Premium (dieser bzw. dieser) schonmal eine gute Wahl.

      Eine feste Lendensützte – wie von dir beschrieben – hat er nicht. Du hast recht, eine Stütze in dem Bereich kann eine Wohltat sein, sitzt sie jedoch an der falschen Stelle, so ist genau das Gegenteil der Fall. Bei dem AKRacing Stuhl kannst du das Lendenkissen entweder weglassen oder eben an die passende Stelle rücken. Komme damit persönlich sehr gut klar!

      Wie würde ich das Polster beschreiben… mhhh… also es ist etwas nachgiebiger als das eines Ledersitzes im Auto aber härter (und natürlich langlebiger) als das herkömmlicher Bürostühle. Schwer zu sagen, aber ich empfinde es als ziemlich optimal. Man „sitzt es nicht durch“ und es passt sich trotzdem ausreichend der Körperform an.

      Ich hoffe dir zumindest ein wenig geholfen zu haben! Gruß Tjorven!

      • Hi Tjorven
        Danke für dein Feedback! Nach deinen Ausführungen hab ich den Stuhl gleich bestellt. Wurde super schnell geliefert und war in 5 Min zusammengebaut. Die Tückenlehne ist super bequem und auch für mich hoch genung. Der einzige Haken sind die beiden Seitenführungan am Sitzteil. Die sind wohl eher für „schmalärschige“ gedacht. Mir drücken sie seitlich dermassen in die Oberschenkel, dass ich nur mit sich berührenden Knien drin sitzen kann (sagte doch ich hätte am Legday nie gefehlt) ;-). Das kanns auf Dauer jedenfalls nicht sein und so wollte die Seitenführungen etwas spreizen aber denkste. Die gaben keinen mm nach. Hab also das Sitzteil komplett gestrippt und zum Vorschein kam ein brutal massiver Unterrahmen aus profilierten Flacheisen und dickwandigen Stahlrohren. Da könnte man mit dem Auto drüber fahren und es würde sich nix verbiegen. Wollte also die seitlichen (störenden) Rohre in den Seitenführungen an je 2 Punkten zusammen klemmen um sie da gezielt biegen zu können. Habs in einem fetten Schraubstock mit 1m Hebelverlängerung versucht – Fehlanzeige! Ich muss da mit ner Hydraulikpresse oder sowas dahinter und dann heizen und dann biegen. Dann die Polsterung neu aufklammern. Wollte nur mal berichten, denn in Amazone hatte tatsächlich jemand in den Rezensionen seine Bedenken bezüglich der Stabilität des Stuhles geäussert :-) Wird noch ne Weile dauern aber ich bin sicher der Stuhl kommt gut. Besten Dank und Gruss. Mark

        • Tjorven Lundgren

          Hi Mark,

          schade, dass der Stuhl nun bei der Sitzfläche doch zu schmal ist! Die Sitzenflächen sind leider oft etwas schmal. Auf jeden Fall ziemlich cool, dass du einfach versuchst, dir den Stuhl so zu basteln, wie du ihn haben willst ;)

          Ich wäre mal gespannt, was daraus wird! Meld dich nochmal, wenn du mit dem Werken fertig bist, ich guck mir das Ergebnis wohl gerne an.

          Alles Gute!
          Tjorven

Leave a Reply

Deine Mail-Adresse wird nicht publiziert. Required fields are marked *

*

*